Eine Braut im Brautkleid.  (Foto: Pexels: Pavel Danilyuk)

Good News

Türkei: Frauen dürfen bei Hochzeit Geburtsnamen behalten

Stand
AUTOR/IN
Dominik Osei Owusu
Dominik Osei Owusu (Foto: SWR DASDING)
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: SWR DASDING, Fabian Brosi)

Bisher mussten Frauen in der Türkei einen Antrag stellen, um ihre Geburtsnamen trotz Hochzeit behalten zu dürfen.

Und auch dann war das nur als Doppelname vor dem Namen des Mannes möglich.

Jetzt wurde der entsprechende Artikel 187 in der türkischen Verfassung gekippt. Auch ohne Antrag können Frauen selbst über ihren Namen entscheiden und müssen den Namen ihres Ehepartners nicht annehmen. Die Begründung: Laut Grundgesetz sind Mann und Frau gleichgestellt, das soll auch für Selbstbestimmung in Sachen Nachname gelten.

Artikel 10 der türkischen Verfassung legt fest: 'Männer und Frauen haben gleiche Rechte. Der Staat ist verpflichtet alle Maßnahmen zu ergreifen, um die Gleichberechtigung zu verwirklichen'.

Frauenrechte in Deutschland

Auch in Deutschland hat es vergleichsweise lange gedauert, bis diese oft als patriarchal kritisierte Regelung aufgehoben wurde. Noch bis in die Neunzigerjahre konnten Frauen auch hier nicht frei über ihren Namen nach der Hochzeit entscheiden.

Video herunterladen (693,8 MB | MP4)

Mehr Türkei-News:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Most Wanted

  1. Ulm

    Ulm Lehrer angegriffen: Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes

    Ein Unbekannter hat am Montagnachmittag in Ulm einen Lehrer niedergeschlagen. Was ist bisher bekannt?

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING