Pro-Palästina Demo USA

Politik

USA: Hunderte Festnahmen nach Pro-Palästina-Protesten

Stand
AUTOR/IN
Sarah Mokhtari-Serest
Sarah Mokhtari-Serest
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE

Seit Tagen protestieren Studierende an mehreren Elite-Unis. Auch US-Präsident Joe Biden sprach die Proteste an.

In der Nacht auf Dienstag wurden allein an der New York University 133 Personen zeitweise festgenommen. Protestiert wurde zudem unter anderem an der Columbia University, Yale University und Massachusetts Institute of Technology und University of Michigan. Protestierenden errichteten teilweise Zeltlager und blockierten so Zugänge zum Campus. Sie demonstrierten gegen den Krieg im Gazastreifen.

Um die Lage zu entschärfen, ist die Columbia University zum Teil auf Online-Unterricht ausgewichen. Columbia-Präsidentin Nemat Shafik erklärte in einem offenen Brief:

Antisemitische Äußerungen, wie auch andere Äußerungen, mit denen Menschen verletzt und verängstigt werden sollen, sind inakzeptabel und es werden entsprechende Maßnahmen ergriffen.

Newszone-Logo

Gaza-Proteste an US-Universitäten

Dauer

Beitrag von Ralf Borchard

Biden spricht Proteste an

US-Präsident Joe Biden hat sich geäußert und will beiden Seiten gerecht werden. Er sagte:

Ich verurteile antisemitischen Protest. Ich verurteile ebenso diejenigen, die nicht verstehen, was mit den Palästinensern passiert.

Mehr News findest du hier:

Israel-Hamas-Krieg Israel kritisiert Bericht: Sind UN-Hilfswerk und Hamas vernetzt?

Israel wirft dem Palästinenserhilfswerk UNRWA vor, dass einige Mitarbeiter Teil der Terrorgruppe Hamas seien.

DASDING - Morgens klarkommen DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf TikTok aktiv. Sie teilen in den Videos, die sie hochladen, auch Infos über sich selbst. Die Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und die Inhalte echt sind. Ein blauer Haken neben dem Profil macht deutlich, dass es durch TikTok selbst als echt eingestuft wurde. TikTok ist ein soziales Netzwerk und Teil des chinesischen Unternehmens ByteDance.

Most Wanted

  1. Wetter Durch Unwetter: Überschwemmungen in Baden-Württemberg ⛈️

    Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor schweren Gewittern und Hochwasser in Baden-Württemberg. Check hier das Wetter!

    DASDING - Morgens klarkommen DASDING