STAND
AUTOR/IN

Baggy Shirts, lockere Hosen – mit diesem lässigen Look kennen wir Billie Eilish. Auf einem Konzert hat sie sich jetzt aber ohne weites Shirt gezeigt, um ein Statement gegen Bodyshaming zu setzen.  

Der Look von Billie Eilish setzt Trends: Weite Hosen, weite T-Shirts, auffällige Farben. In einem Video hat sie letztes Jahr erklärt, welcher Gedanke dahinter steckt:

Ich möchte nicht, dass die Welt alles über mich weiß. Deshalb trage ich weite Klamotten. Niemand kann eine Meinung haben, weil niemand gesehen hat, was darunter steckt.

Billie Eilish

Billie Eilish zieht bei einem Konzert ihr Shirt aus

Deshalb dürfte ein Videoeinspieler bei ihrem Konzert in Miami viele ziemlich überrascht haben: In Fan-Videos, die nach dem Konzert online gestellt wurden, sieht man, wie Billie Eilish ihre weite Kleidung nach und nach ablegt und damit deutlich mehr von sich zeigt als sonst.

Billie Eilish setzt Zeichen gegen Bodyshaming

Das Video hat eine klare Message:

„Ihr habt Meinungen zu meiner Meinung, zu meiner Musik, zu meiner Kleidung, zu meinem Körper.
Manche Leute hassen, was ich trage. Manche loben es. Manche nutzen das, um andere zu beschämen,
manche nutzen das, um mich  zu beschämen. Ich spüre, dass ihr mich beobachtet, immer.
Und nichts, was ich tue, bleibt ungesehen.“

Und weiter:

so moving and powerful. don’t try to fulfill people’s standards, be yourself. love yourself. 🖤🖤 #BillieEilish https://t.co/jXivlBVR9v

Übersetzt heißt das:

„Wollt ihr, dass ich kleiner bin? Schwächer? Weicher? Größer? Wollt ihr, dass ich ruhig bin? Provozieren euch meine Schultern? Meine Brüste? Bin ich mein Bauch? Meine Hüften?“

Am Ende wird sie noch deutlicher: Keiner hat das Recht, über deinen Körper zu urteilen…

„Der Körper, mit dem ich geboren wurde – ist das nicht das, was ihr wolltet?
Wenn ich trage, was bequem ist, bin ich keine Frau.
Wenn ich die Lagen ablege, bin ich eine Schla***.
Obwohl ihr nie meinen Körper gesehen habt, urteilt ihr über mich. Warum?“

…und Bodyshaming ist nie in Ordnung.

„Wir beurteilen Leute, basierend auf ihrer Größe. Wir entscheiden, wer sie sind, was sie wert sind.
Wenn ich mehr trage oder weniger – wer entscheidet, was das aus mir macht?
Was es bedeutet? Basiert mein Wert auf euren Vorstellungen?
Oder bin ich für eure Meinung von mir gar nicht verantwortlich?“

Billie Eilish ohne Shirt: So reagiert das Netz

Eine 18-jährige Künstlerin, die in einer Zeit, in der Bodyshaming immer noch eine riesen Sache ist, so ein Statement setzt – das wirkt erstmal beeindruckend. Viele finden das genau richtig und meinen: Billie Eilish verdient für die Aktion Respekt.

this is why i love this girl so much #BillieEilish so strong and powerful https://t.co/hVtTlpYC57

“If I wear what is comfortable I am not a woman, If I shed the layers I am a slut” #BillieEilish #NotMyResponsibility https://t.co/JrOt165nyR

Es gab sogar einen Hashtag dazu: #NotMyResponsibilty – also „nicht meine Verantwortung“ – bezogen auf den letzten Satz ihres Statements.

Your opinion about me is #NotMyResponsibility . Damn. I felt that.

Auf Twitter fordern User sogar: Macht den Hashtag zu einem Trend! Macht „nicht meine Verantwortung“ zu unserem Motto! Lasst uns den Welt-Frauentag auf das ganze Jahr ausweiten!

can we name this the #NotMyResponsibility era lmao

International Women’s Day has now extended to a whole year. Sorry, don’t make the rules. #NotMyResponsibility #BillieEilish https://t.co/8OAfsEYUiP

Unter dem Instagram-Post gehen einige Leute sogar noch weiter: Sie behaupten, dass die Message so stark ist, dass sie andere retten könnte.

Das wird definitiv jemandem das Leben retten.

@peterchencsy auf Instagram

Auch die Art und Weise, wie das Ganze umgesetzt wurde, gefällt:

Brilliant umgesetzt, künstlerisch, provokant, aber ohne tatsächlich etwas zu zeigen und so stark und eine sooo notwendige Message auf der ganzen Welt. Das hätte man nicht besser machen können. Gut gemacht, Bill.

@_____iva______ auf Instagram

Also sind wirklich alle begeistert? Nicht ganz.

In einem englischsprachigen Artikel wird kritisiert, dass Billie Eilish mit der Aktion nur Aufmerksamkeit wolle – die sie jetzt auch bekomme. Sich auszuziehen, um ein Statement zu setzen, sei im Jahr 2020 kein Ding. Sich nur über ihre Musik und nicht über ihren Körper zu definieren, sei vorher ein deutlich stärkeres Zeichen gewesen. Oder ist das alles vielleicht auch nur eine PR-Aktion, die gerade zum richtigen Moment durch die News wandert?

Auch auf Instagram wird unter dem Video weiter diskutiert:

Das fühlt sich so falsch an, als hätte die Gesellschaft sie gezwungen, das zu tun. Das ist einfach nicht sie. Ich habe sie immer geliebt und unterstütze sie, aber das macht mich einfach so traurig.

@tatertot.2013 auf Instagram

Zeigt Billie Eilish mit ihrem Auftritt Stärke?

Ob das jetzt alles reine Promo war oder nicht - die Message, die Billie Eilish mit diesem Video verbreitet, ist so oder so super wichtig: Keiner hat das Recht, über deinen Körper zu urteilen.