STAND
AUTOR/IN
Oliver  (Foto: SWR, DASDING)

An einem lumpigen Montag, den 22. Februar, erscheint auf Youtube ein Video der Ikonen Daft Punk. Irgendwann in der Mitte dieses dramatischen Acht-Minüters explodiert ein Mitglied des Duos mitten in der Wüste. Ziemlicher Finishing Move. Auch die darauf folgende Einblendung "1993 - 2021" deutet stark auf ein Ende der fast 30-jährigen Ära dieser Legenden hin.

Nach 28 Jahren im Game verabschieden sich Daft Punk als Ikonen der elektronischen Musik in den Ruhestand oder gehen zumindest getrennte Wege. Zu ihren Fans zählen ein paar der größten Stars der modernen Zeit. Hier kriegst du fünf Gründe, warum Daft Punk die Legenden deiner Legenden sind.

1. Daft Punk waren Anti-Stars

Schon als ihr Video zu "Da Funk" anno 1995 bei MTV aufgeschlagen ist, haben sich Menschen auf der ganzen Welt gefragt: WTF. Ist das wirklich nur ein Hundemensch, der durch die Stadt streift? Jep, und keine Spur von den Typen, die den Song gemacht haben. Mit weiteren kultigen Videos wie z.B. zu "Around The World" und der weiteren Verheimlichung ihrer Person haben Guy-Manuel De Homem-Christo und Thomas Banghalter dieses Mysterium um ihre Identität nicht nur als kurzen Hype genutzt, sondern damit für immer dem gängigen Celebrity-Personenkult den Mittelfinger gezeigt. Zudem waren die beiden Helm-Pioniere damit auf eine symphatische Art einfach nerdig und cute.

2. Die legendären Helme

Daft Punk Aus2 (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / dpa / Invision / AP | Matt Sayles)
picture alliance / dpa / Invision / AP | Matt Sayles

Seit 1999 tragen Guy-Manuel und Thomas ihre Roboter-Kostüme. Daft Punk haben mittlerweile eine kleine Sammlung an Roboter-Helmen im Repertoire. Ein paar Helme mit Lüftungs- und Kommunikationssystemen für Liveshows, ein paar Helme, deren Oberflächen besonders gut für Fotoshootings taugen. Und ein paar Helme, die von der gleichen Hollywood-Firma hergestellt wurden, die sich auch um Spidermans Masken gekümmert hat.

3. Daft Punk haben zwei Welten vereint

Durch Daft Punks exzessives Samplen alter Disco- und Funksongs auf House Beats haben die beiden nicht nur das Genre French House in die Welt getragen und Acts wie Modjo ("Lady") oder Stardust ("Music sounds better with you") zu Hits verholfen. Ok gut, Stardust war sogar ein Nebenprojekt von Thomas Banghalter von Daft Punk.

Das Robo-Duo hat Ende der 90er und Anfang der 2000er auch viele HipHop-DJs aufhorchen lassen, die vorher eventuell niemals einen House-Song angefasst hätten. Kein Wunder besteht ihre Fanbase aus Menschen mit den gemischtesten Musikvorlieben. Dazu gehören übrigens auch Rap-Stars wie Busta Rhymes oder Kanye West. Die haben wiederum Songs von Daft Punk zerschnibbelt und eigene Klassiker daraus gebastelt.

4. Daft Punk sind die Helden deiner Helden

Kanye West hat sich am Ende sein halbes Yeezus-Album von Daft Punk produzieren lassen und The Weeknd hat mit "Starboy" einen Hit gelandet. Aber auch er war in erster Linie ein Fanboy von Daft Punk. Unter das gemeinsame Artwork zu "Starboy" hat The Weeknd auf Insta gepostet, dass er dankbar sei, ein Teil der Reise gewesen zu sein.

Thankful to be a part of the journey

The Weeknd in seiner Instagram Story

Welchen Einfluss Daft Punk auf die heutige elektronische Musikszene hatten, sieht man auch gut an den emotionalen Tweets zu ihrer Trennung von vielen Stars.

Thank you DAFT PUNK for everything! We will miss you! #legends

THE greatest to EVER do it. Words can’t describe the inspiration & knowledge we gained from listening to the 2 robots over the years. Wishing them nothing but good energy & positivity for the future - Thank you for everything Guy & Thomas 😢♥️ unreal...

Daft punk breaking up hits hard. I found their music on Cartoon Network when I was like 12 becuz they played the Harder better faster stronger music vid. Fell in love w them saw them live at their first Coachella performance. Thank u for all the music & inspiration 🥲

5. Daft Punk haben mit "Get Lucky" den legendärsten Song der 2010er gemacht

Wer sich immer noch fragt, warum Daft Punk Legenden sein sollen, der muss sich einfach mal ins Gedächtnis rufen, dass die beiden Helm-Dudes aus Paris bei den Grammys 2014 zusammen mit Pharrell Williams und den beiden Legenden Stevie Wonder und Songwriter-Gott Nile Rogers aufgetreten sind. Ach ja, Grammys hat Daft Punk übrigens acht. Hier ein Video von den Proben.

🔝 Meistgelesen

  1. Coronavirus Warum gerade alle über die „luca“-App sprechen

    Raus aus dem Lockdown - das wollen wir alle. Die Frage ist nur eben: Wie? Neben der Diskussion um Schnelltests, Impfstrategien und AHA-Regeln gibt es jetzt ein neues Gesprächsthema: die „luca“-App. Ist das die Lösung?  mehr...

  2. INSTAGRAM Nervige Sex-Bots und Gruppeneinladungen - das kannst du dagegen tun

    Derzeit überfluten sie große und kleine Instagram-Profile: anzügliche Kommentare, DMs, in Fragestickern oder Gruppenchats, in die man eingeladen wird. Was ist da los und was kann man tun?  mehr...

  3. Coronavirus Neue Corona-Regeln nach Bund-Länder-Konferenz: Was gilt gerade und ab wann gibt es Lockerungen?

    Der Shutdown wird grundsätzlich verlängert, die Kontaktbeschränkungen sollen aber ab dem 8. März gelockert werden. Was bei der Bund-Länder-Konferenz sonst noch beschlossen wurde und welche Corona-Regeln im Moment bei dir gelten, checkst du hier.  mehr...

  4. Coronavirus Wie sicher sind Corona-Schnelltests?

    Erste Discounter haben angekündigt, ab dem Wochenende Corona-Schnelltests verkaufen zu wollen. Drogeriemärkte und Apotheken sollen folgen. Wie diese Corona-Schnelltests funktionieren und wie sicher sie eigentlich sind, checkst du hier.  mehr...