AfD-Kappe

Politik

Rekordwert für die AfD in neuer Umfrage - was bedeutet das?

Stand
Autor/in
Louis Leßmann
Profilbild von Louis

Wären heute Bundestagswahlen, würden 22 Prozent der Deutschen die AfD wählen. Damit wär sie die zweitstärkste Partei.

Auf dem ersten Platz wäre die CDU/CSU mit 26 Prozent. Das ist das Ergebnis einer neuen Insa-Umfrage im Auftrag der "Bild am Sonntag". Für die AfD ist das der höchste Umfragewert, der je für die Partei gemessen wurde.

Wichtig: Umfragen sind keine Wahlen. Die Menschen ändern ihre Meinung immer häufiger und deswegen zeigen Umfragen nur, was die Leute zum Zeitpunkt der Befragung denken.

AfD-Höhenflug: Das sagen die anderen Parteien

Die Außenministerin Annalena Baerbock von den Grünen sagt, es ist wichtig, dass die Politikerinnen und Politiker zusammenarbeiten. So könnten populistische Parteien wie die AfD nicht zu viel Macht bekommen. Populistische Parteien versuchen auf komplizierte Probleme einfache Antworten zu geben, häufig arbeiten sie mit Vorurteilen und Angst.

Der CDU-Politiker Karl-Josef Laumann findet, dass viele Menschen von den politischen Parteien nicht mehr gut vertreten werden. Er findet, dass zu viele Akademiker in der Politik sind im Gegensatz zu beispielsweise Handwerkern Laumann sagt, es wäre besser, wenn Menschen mit verschiedenen Lebensgeschichten in der Politik wären.

Ist die AfD rechtsextrem?

Der Verfassungsschutz hat die AfD im März 2021 als Verdachtsfall für Rechtsextremismus eingestuft und beobachtet die Partei seitdem. Dagegen hat die AfD Berufung eingelegt - das Verfahren läuft noch. Und was denken die Leute? Laut einer Umfrage von YouGov halten 57 Prozent der Deutschen die AfD für eine rechtsextreme Partei.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Stars "Ich wurde vergewaltigt": Lena Mantler spricht über Missbrauch

    Lena ist vor einiger Zeit nach New York gezogen. Jetzt geht ein Video viral, in dem sie über ihre Vergangenheit redet.

    DASDING DASDING