Andrew Tate (M), ehemaliger Kickboxer und Unternehmer aus den USA, und sein Bruder Tristan (l), kommen vor dem Bukarester Gericht an. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Vadim Ghirda)

Crime

Nach Festnahme: Andrew Tate wird an UK ausgeliefert

Stand
AUTOR/IN
Jonas Neugebauer
Autorenprofil Jonas Neugebauer (Foto: SWR, Privat Jonas Neugebauer)
Basti Schmitt
Bastian Schmitt  (Foto: SWR DASDING)

Der Influencer und sein Bruder wurden in Rumänien festgenommen. Noch dürfen sie das Land nicht verlassen.

  • Die Tate-Brüder wurden am späten Montagabend im Dorf Voluntari bei Bukarest von der Polizei mitgenommen.
  • Der Grund: Großbritannien hatte einen europäischen Haftbefehl beantragt.
  • Es geht diesmal unter anderem um sexuelle Übergriffe zwischen 2012 und 2015. Das hat eine Sprecherin von Tate bestätigt.
  • Die Brüder können aber erst nach Abschluss ihres anderen Prozesses in Rumänien wegen Menschenhandels ausgeliefert werden. Das hat der Richter entschieden.
  • Sie wurden aus der Untersuchungshaft entlassen.
  • Sie bleiben in Rumänien unter gerichtlicher Kontrolle bis der separate Fall geklärt ist und sie das Land offiziell verlassen dürfen.
Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

Tates Anwälte sagen, dass die Vorwürfe nicht stimmen

Dauer

Tates Anwälte sagen, dass die Vorwürfe nicht stimmen

Wie ist der Stand beim Prozess gegen Tate?

Unabhängig davon stockt die große Anklage gegen Andrew Tate weiterhin. Eigentlich ist schon längst alles ready für eine Gerichtsverhandlung gegen ihn. Gegen die Anklage hatte Tate aber Einspruch eingelegt, dadurch verschiebt sich immer noch alles.

Andrew Tate, seinem Bruder und zwei Frauen wird dabei unter anderem Menschenhandel und Vergewaltigung vorgeworfen. Mehr dazu und zum Prozess findest du hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted