Tjark Merker, Auszubildender zum Zerspanungsmechaniker, arbeitet an einer Drehmaschine in der Auszubildenden-Werkstatt des Schreibgeräteherstellers Montblanc.

Job

Ausbildung in Deutschland: So ist die Lage für Azubis und Co

Stand
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler  NEWSZONE-Team
Max Stokburger
Max Stokburger

Der Berufsbildungsbericht zeigt: 2023 gab es viele unbesetzte Lehrstellen - aber auch gute Nachrichten für Azubis.

Über 70.000 Ausbildungsplätze sind im vergangenen Jahr nicht besetzt worden, zeigt der Bericht. Gleichzeitig haben aber rund 26.000 Menschen keine Lehrstelle gefunden. Das hat mehrere Gründe:

  • Die Ausbildungsplätze sind ungleich in Deutschland verteilt. Wo es wenige Stellen gibt, finden nicht alle eine - und ein Azubi-Gehalt reicht nicht immer, um woanders hinzuziehen.
  • Nicht alle Branchen sind gleich beliebt: Im Bereich Hotel / Gastro oder bei den Bau- und Metallberufen waren zum Beispiel viele Plätze frei. In kreativen Berufen, im Gartenbau oder in der Software-Entwicklung sind sie dagegen schnell vergeben.

Ein weiteres Ergebnis des Berichts: Ein Drittel der Azubis hat die Ausbildung wieder abgebrochen.

Newszone-Logo

Berufsbildungsbericht: Viele Azubis werden übernommen

Dauer

Berufsbildungsbericht: Viele Azubis werden übernommen

Good News für Azubis

Wer einen Ausbildungsplatz bekommen hat, hatte im vergangenen Jahr gute Chancen, übernommen zu werden: Das waren rund 77% aller Azubis - die beste Quote seit über 20 Jahren. Außerdem haben insgesamt mehr Menschen einen Ausbildungsvertrag unterschrieben - und zwar in allen Branchen.

Du willst mehr Good News? Haben wir - zum Beispiel hier:

Good News Erneuerbare Energien machen 30 % der weltweiten Stromversorgung aus

Ein Bericht zeigt: Erneuerbare Energien gewinnen gegenüber fossilen Brennstoffen immer mehr an Bedeutung.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Friedrichshafen

    Bodensee 23-Jähriger von Tretboot gesprungen und verschwunden: So läuft die Suche!

    Der 23-Jährige war am Montag mit einem Tretboot auf dem Bodensee unterwegs. Jetzt wird er vermisst.

    SWR4 am Dienstag SWR4

  2. Missbrauch Wegen "Baby Reindeer": Mehr Männer suchen sich Hilfe

    Die Netflix-Serie "Baby Reindeer" ermutigt Männer, die Opfer von sexualisierter Gewalt wurden oder sind, sich Hilfe zu suchen. Das sagt eine britische Hilfsorganisation.