Margot Robbie in ihrer Rolle als Barbie (Foto: IMAGO, IMAGO/ZUMA Press)

Kino

Nach Barbie-Film: Frauen trennen sich vom Partner - warum?

Stand
AUTOR/IN
Alina Surawicz
Portraitfoto von Alina Surawicz (Foto: DNA Creative Collective / Niko Neithardt)
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Der Film bringt Frauen unter anderem dazu, ihre Beziehungen zu hinterfragen und sich sogar teilweise zu trennen.

Die eigene Beziehung testen mithilfe des Barbie-Films? Dieser Tipp kursiert auf Social Media. Genauer sollen sich Frauen sogar trennen, wenn der Partner "Barbie" hasst.

take your boyfriends to the barbie movie & if they hate it, dump them 🫶🏼

Das ziehen auch einige laut Social-Media-Posts durch. Eine Frau fragt auf Reddit: "Bin ich das Arschloch, weil ich wegen des Barbie-Films mit meinem Freund Schluss gemacht habe?" Sie erzählt dass er nicht mit ihr gesprochen habe, bis sie im Auto saßen. Dann erklärte er ihr, dass ihn der Film wirklich beleidigt habe und sie ihn lieber mit ihren Freundinnen hätte anschauen sollen und nicht mit ihm. Daraufhin hat sie Schluss gemacht.

Wieso trennen sich Frauen nach Barbie-Film?

Die Familienberaterin Ruth Marquardt sagte RTL, dass ein Film wirklich diese Kraft haben kann. Das löse er bei Frauen aus:

Durch die erfahrene neue Gemeinschaft, mit Pink als der Farbe für eine Art Widerstandsbewegung, mit den eigenen Spielfiguren aus der Kindheit, schöpfen viele Frauen Kraft. Sie werden mutig und erkennen das, was sie in vielen Partnerschaften verloren haben: ihren Selbstwert!

Im DASDING-Podcast "njette Mädchen" geht es auch um den Barbie-Hype. Was Walerija und Vika dazu zu sagen haben - hier hören!

Njette Mädchen Cover (Foto: SWR DASDING)

Folge 51 #51 Barbie in Russland - Früher Statussymbol, heute „Propaganda“?

Dauer

Diese Folge sprechen Walerija & Vika über die berühmteste „Kukla“ (Puppe) der Welt: Barbie!
Diesen Sommer ist es DER Kinohit weltweit: „Barbie“ hat einen wahnsinnigen Hype ausgelöst, der in uns gespaltene Reaktionen hervorruft. Inspiriert davon möchten wir in der Frage der Woche klären: Hatten wir überhaupt eine Barbie? Womit haben wir gespielt?
Während für Walerija Barbies das Normalste der Welt waren, hat Vika in Russland eher mit einer Dasha oder einer Cindy gespielt und wusste, wie man Fake-Barbies erkennt. Barbie war früher nämlich für sehr viele in Russland etwas Unerreichbares und Teures. Eins ist klar: Mit den Klischee-Barbies aus den „Russland-Editionen“ haben wir nicht gespielt.
Im Njetztalk besprechen wir den Hype, der es auch auf die russischsprachige Seite von Social Media und nach Russland geschafft hat. Eine Politikerin aus Russland bezeichnet den Film als „LGBTQ-Propaganda“, denn er vermittelt ihrer Meinung nach westliche Ansichten, die in dem Land aktuell unerwünscht sind. Aber wie kann der Hype überhaupt so groß sein? Denn seit Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine haben sich die großen amerikanischen Filmstudios aus dem Land zurückgezogen. Wir lassen uns vom ARD Russland Korrespondenten Frank Aischmann erklären, wie dieser und andere bekannte große Filme aktuell trotzdem in die russischen Kinos kommen können und warum das speziell bei Barbie gar nicht so einfach ist.
Was stattdessen in den Kinos laufen darf? Wenig überraschend: Propaganda-Filme wie „Der Zeuge“. In der Potschta der Woche bleiben wir bei Propaganda in der Popkultur. Denn auch der Sänger Shaman verbreitet die Propaganda der russischen Regierung mit seinen Songs. Eine Hörerin, die den Sänger eigentlich gerne gehört hat, hat uns geschrieben, dass sie ihn und die Botschaft seiner Songs jetzt mehr hinterfragt. Das hat uns Hoffnung geschenkt.
Wenn ihr Fragen, Gedanken oder Sprachnachrichten loswerden wollt - schickt uns gerne eine Nachricht an: njettemaedchen@dasding.de oder per DM:
Vika auf Instagram: https://www.instagram.com/vickymerkulova/
Walerija auf Instagram: https://www.instagram.com/walerija_/
+++ Hinweis: Diese Folge wurde am 11. August 2023 aufgezeichnet. Da sich die Nachrichtenlage in der Ukraine ständig verändert, sind einige in dieser Folge besprochenen Dinge möglicherweise nicht mehr aktuell.
+++
Njette Mädchen gehört seit dem 06.01.2022 zu DASDING.

Gibt es einen zweiten Teil von Barbie?

So erfolgreich ist der Barbie-Film:

Kino "Barbie" knackt den nächsten Rekord - und spielt weltweit eine Milliarde Dollar ein

Kein Film von Warners Bros. hat das so schnell geschafft wie "Barbie" - und keine Regisseurin war je so erfolgreich.

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Reddit ist ein sozialer Nachrichtendienst und Teil des US-Medienunternehmens Advance Publications. Auf Reddit werden häufig Inhalte geteilt, die keinem Urheber zugeordnet werden können, weshalb die Plattform insgesamt als unseriöse Nachrichtenquelle eingestuft werden sollte. Dennoch lassen sich dort vertrauenswürdige Informationen und Hinweise auf neue Trends finden, die stets durch das Redaktionsteam mit besonderer Vorsicht geprüft werden müssen.

X ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Bis zu seiner Umbenennung hieß das Netzwerk Twitter. Auch Unternehmen und Vereine sind auf X aktiv. Sie schreiben Beiträge (früher: Tweets) mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Beitrag kann dadurch zu einer Nachrichtenquelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Beitrag echt sind. Seit Elon Musk das soziale Netzwerk gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über X verbreitet werden.

Most Wanted