Die Ampelkoalition hat sich auf eine bundesgesetzliche Regelung zur Bezahlkarte für Geflüchtete geeinigt.

Migration

So soll die Bezahlkarte für Geflüchtete funktionieren

Stand
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi
Jonas Neugebauer
Autorenprofil Jonas Neugebauer

Die Ampel-Regierung ist sich einig: Geflüchtete sollen vom Staat Geld auf eine Bezahlkarte bekommen.

Eigentlich können die Bundesländer jetzt schon Bezahlkarten einführen. Viele hatten aber ein Gesetz für ganz Deutschland gefordert. Der Entwurf dafür ist ready, so soll es funktionieren:

  • Auf die Bezahlkarte wird ein Guthaben geladen und man kann an der Kasse wie mit einer Bankkarte bezahlen.
  • Überweisungen ins Ausland sind nicht möglich.
  • Wenn nötig, gibt es weiterhin Bargeld: zum Beispiel, wenn das Kind Geld für einen Schulausflug braucht.
  • Generell sollen die Behörden vor Ort einzeln entscheiden können, wie viel Bargeld abgehoben werden kann.
Newszone-Logo

Ampel einigt sich auf Regelung für Bezahlkarte

Dauer

Ampel einigt sich auf Regelung für Bezahlkarte

Mehr News:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Most Wanted