5.05.2009: Das Landesamt für Geologie in Freiburg zeigt ein Seismogramm der Erdbeben-Messstelle in Gaienhofen (Kreis Konstanz) (Foto: dpa Bildfunk, Rolf Haid (Symbolbild))

Bodensee

Immer wieder Erdbeben bei Singen: Woran liegt das?

Stand
AUTOR/IN
Alina Surawicz
Portraitfoto von Alina Surawicz (Foto: DNA Creative Collective / Niko Neithardt)
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)

Eins der Beben war das Stärkste in ganz Deutschland in diesem Jahr. Hast du am Donnerstagabend was gespürt?

Das Beben hatte eine Stärke von 3,2. Laut Schweizerischem Erdbebendienst (SED) hat die Erde davon auch im fast 50 Kilometer entfernten Zürich gebebt. Doch das war es noch nicht: Schon in den Tagen davor wurden in der Region mehrere Erdbeben gemessen.

Bodensee: Warum gibt es hier immer wieder Erdbeben?

Die Ursache der Beben liegt in der geographischen Lage der Region rund um Singen und Konstanz. Von hier aus erstrecken sich die Alpen bis zu den italienischen Städten Como und Bergamo. Das Hochgebirge hat sich vor Millionen von Jahren durch Verschiebungen von tektonischen Platten gebildet. Konkret schiebt sich hier die afrikanische Platte unter die eurasische Platte.

Dieser Prozess der Alpenbildung ist noch im Gange und führt auf Grund der Plattenverschiebung immer wieder zu Erdbeben in der Alpenregion, erklärt Andrea Brüstle vom Landeserdbebendienst dem SWR. Wann das nächste Erdbeben kommt, lässt sich laut der Expertin nicht genau vorhersagen.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Gaza Diese deutschen Politiker werden angezeigt - wegen Beihilfe zum Völkermord

    Eine Gruppe von deutschen Anwälten hat eine Klage bei der Generalbundesanwaltschaft eingereicht. Das musst du wissen: