Enthüllung der ersten Statue von Kobe Bryant (Foto: Reuters)

Basketball

Statue von Kobe Bryant wurde enthüllt

Stand
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: SWR DASDING)
Basti Schmitt
Bastian Schmitt  (Foto: SWR DASDING)

Zu Ehren der verstorbenen Basketball-Legende haben die Los Angeles Lakers die erste von drei Statuen aufgestellt.

Die Statue zeigt Kobe nach dem Sieg gegen die Toronto Raptors. In dem Spiel erzielte er 81 (!) Punkte. Auf der Statue ist ein Zitat von ihm:

Verlasse das Spiel besser, als du es vorgefunden hast. Und wenn es für dich Zeit ist zu gehen, hinterlasse eine Legende.

Die größten Basketballstars waren bei der Enthüllung dabei

Kareem Abdul-Jabbar, Magic Johnson, Dwayne Wade und viele mehr erzählten Geschichten über den verstorbenen Spieler. Für Kareem repräsentiert die Statue nicht einfach Kobe, sondern Exzellenz, Disziplin, Einsatz und Liebe für die Familie. Die Statue ist ziemlich interaktiv. Darauf lassen sich zum Beispiel Kobes Auszeichnungen und ein QR-Code voll mit Highlights finden.

Die zwei weiteren Statuen, die noch kommen, sollen Kobe mit seiner Tochter Gianna und mit seinem Trikot mit der Nummer 24 zeigen.

Kobe Bryant und seine Tochter Gianna sind im Januar 2020 bei einem Helikopter-Absturz ums Leben gekommen.

Kobe Bryant hatte nicht nur im Basketball großen Impact:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Gaza Diese deutschen Politiker werden angezeigt - wegen Beihilfe zum Völkermord

    Eine Gruppe von deutschen Anwälten hat eine Klage bei der Generalbundesanwaltschaft eingereicht. Das musst du wissen: