Isaak tritt mit «Always On The Run» bei der Probe zum «Eurovision Song Contest - Das deutsche Finale 2024» auf. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Christoph Soeder)

Eurovision Song Contest

Neue Regeln beim ESC! Hat Isaak jetzt bessere Chancen? 🎙️

Stand
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE (Foto: SWR DASDING)
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)

Die Veranstalter des Eurovision Song Contests wollen unter anderem eine neue Regel für das Halbfinale.

Die paar kleinen Regel-Änderungen sollen das Event in Malmö spannender machen. Es geht um die Auftritte der Big Five - der fünf größten Geldgeber - und um Gastgeber Schweden. Die Künstler aus diesen Ländern müssen jetzt auch in beiden Halbfinalen performen:

  • Deutschland
  • Frankreich
  • Spanien
  • Italien
  • Großbritannien
  • Schweden

Diese Regel galt bisher beim ESC

Acts aus den Big-Five-Ländern waren bisher automatisch im Finale und mussten sich nicht im Halbfinale bewerben. Dadurch fehlte ihnen ein Live-Auftritt vor Publikum. Stattdessen liefen ihre Videos nur am Rande der Show. Die fünf Länder sind oft auf den hinteren Plätzen gelandet. Im Finale stehen die Big Five trotz der neuen Regel sicher.

Im ersten Halbfinale treten Deutschland, Schweden und Großbritannien auf. Im zweiten sind Frankreich, Italien und Spanien am Start.

Sie haben jetzt die Gelegenheit, 'in echt' auf der Bühne zu stehen. Das ist auch für die Zuschauer ein Gewinn.

Es gibt noch mehr Änderungen

Beim Finale werden die Telefonabstimmung und das Online-Voting dieses Jahr direkt mit Beginn des ersten Auftritts freigeschaltet, sodass du deine Stimme direkt abgeben kannst. Und: Wer aus einem Land kommt, das nicht am ESC teilnimmt, darf vor den drei Shows fast 24 Stunden lang vor Beginn abstimmen.

Das Finale findet am 11. Mai statt, die Halbfinales steigen am 7. Mai und 9. Mai. Für Deutschland ist Isaak ist mit seinem Song "Always On The Run" am Start.

Hier checkst du mehr ESC-News:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Stuttgart

    Stuttgart Was ist da los?! Mehr als 300 Leute nach dem Frühlingsfest krank 🤢

    Erbrechen, Durchfall, Übelkeit: Nach dem Feiern sind viele Leute krank geworden. Jetzt gibts Untersuchungen.

    DASDING DASDING