Ein Flixbus steht auf einem Parkplatz. Wegen Streik bei der Bahn sind die Preise auf manchen Strecken explodiert. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Marcus Brandt)

Reisen

Wegen Bahnstreik: Preise bei Flixbus eskalieren 🚀

Stand
AUTOR/IN
Max Stokburger
Max Stokburger  (Foto: SWR DASDING)
Alina Surawicz
Portraitfoto von Alina Surawicz (Foto: DNA Creative Collective / Niko Neithardt)

In Deutschland streiken seit Mittwoch Lokführer und Co. Wenn du trotzdem verreisen willst, kann das richtig teuer werden.

Besonders bei Flixbus und Flixtrain sind die Preise heftig gestiegen. Ein Preisvergleich der Rheinischen Post zeigt, dass die Bestseller-Tickets für die Zugfahrt von Düsseldorf nach Berlin am Samstagmorgen rund 400 Prozent mehr kosten - nämlich statt 20 Euro jetzt 100 Euro! Die Busfahrt kostet mit rund 47 Euro dreimal so viel wie sonst. Auch andere Strecken sind betroffen.

Warum ist das so? Ein Flixbus-Sprecher hat gesagt, dass das an der hohen Nachfrage liegt. Dadurch sind günstige Tickets schnell vergriffen.

Auch andere Verkehrsmitteln wurden teurer:

  • Mietwagen sind betroffen. Laut Vergleichsportal billiger-mietwagen.de haben sich die Preise für einen Leihtag teilweise mehr als verdoppelt.
  • Die Deutsche Bahn hat auch auf den Streik reagiert. Nach der Ankündigung gab es nur noch die teuren Flextickets zu kaufen - keine Sparpreis-Tickets mehr.  

Heftige Preiserhöhungen: Das kannst du tun

  • Checke die Angebote von lokalen Mitfahrzentralen wie BlaBlaCar, mitfahrgelegenheit.de und Co. Die sind meist günstiger.
  • Auch auf Social Media gibt es einige Gruppen, in denen Menschen Mitfahrgelegenheiten anbieten. Dazu musst du nach Stichwörtern wie "Fahrgemeinschaften", "Mitfahrgelegenheiten" oder dem Namen der Stadt suchen.

Der Streik bei der Bahn soll noch bis Montag dauern. Mehr dazu hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Most Wanted

  1. Ulm

    Ulm Lehrer angegriffen: Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes

    Ein Unbekannter hat am Montagnachmittag in Ulm einen Lehrer niedergeschlagen. Was ist bisher bekannt?

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING