Von Kindern aus einem Kindergarten gebastelte Kleeblätter hängen am Sammelort der Einsatzkräfte bei der Suche nach einem vermissten Jungen. Der sechs Jahre alte Arian aus Elm wird weiter vermisst. Die Suche nach ihm geht weiter.

Suche

1.200 Menschen helfen bei Suche nach Arian

Stand
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi
Dominik Osei Owusu
Dominik Osei Owusu

Helfer durchsuchten als Menschenkette das Gebiet nördlich vom Wohnort des Sechsjährigen. Er wird seit Montag vermisst.

Die Aktion begann laut Polizei am Sonntag um 9 Uhr. Die Hilfskräfte bildeten eine 1,5 Kilometer breite Menschenkette und durchstreiften das Gebiet, um den Jungen zu finden. Zusätzlich waren Boote, Drohnen und Reiter im Einsatz. Insgesamt beteiligen sich rund 1.200 Menschen an der Suche. Mit dem Einbruch der Dunkelheit wurde die Suche am Sonntagabend vorerst beendet. Am Montag soll es weiter gehen.Aufgeben ist für uns noch keine Option“, sagte eine Sprecherin der Polizei. „Wir suchen weiter Tag und Nacht.“ 

Newszone-Logo

Suche nach Arian wird ausgeweitet

Dauer

Suche nach Arian wird ausgeweitet

Schwierigkeiten bei Suche

Arian hat Autismus - bei ihm äußert sich das unter anderem so, dass er nicht auf seinen Namen hört. Deshalb setzen die Einsatzkräfte auch Feuerwerk, Luftballons und Süßigkeiten ein, um den Sechsjährigen zu finden.

Mehr zur Suche nach Arian findest du hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Most Wanted

  1. Rassismus Nazi-Gegröle auf Sylt: Bekannte Influencerin feuert Person aus Video!

    Auf Sylt haben junge Menschen ein Nazi-Lied gesungen. Influencerin Milena Karl hat wohl jemanden aus dem Video gefeuert.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING