Palästinenser inspizieren die Trümmer eines zerstörten Hauses der Familie Tawabta nach einem israelischen Luftangriff, der zahlreiche Tote und Verletzte gefordert hat.

Israel-Hamas-Krieg

Waffenruhe in Gaza: Hamas stimmt zu - Israel prüft noch

Stand
AUTOR/IN
Basti Schmitt
Bastian Schmitt
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team

Die Hamas hat dem Vorschlag der Vermittler Ägypten und Katar zugestimmt - Israel lässt sich vielleicht nicht drauf ein.

Der Leiter des Politbüros der Hamas, Ismail Hanija, hat den beiden Ländern mitgeteilt, dass es eine Feuerpause im Gazastreifen geben wird. Das teilte die radikalislamische Hamas am Montag auf ihrer Website mit.

Stimmt Israel dem Vorschlag zu?

Israel erklärte, es werden den Plan prüfen. Ein israelischer Regierungsvertreter lässt durchblicken, dass die Punkte allerdings nicht den Vorstellungen von Israel entsprechen. Israel-Chef Netanyahu sagt, der Entwurf der Hamas sei weit davon entfernt, die israelischen Forderungen zu erfüllen. Ein Insider sagte vorher schon, Israel werde nicht zustimmen. Es sagte, dass es sich um einen Trick der Hamas handeln könnte, damit Israel safe ablehnt.

SWR-Reporter Martin Durm hat die Facts:

Newszone-Logo

Hamas stimmt angeblich Waffenruhe zu

Dauer

Hamas stimmt angeblich Waffenruhe zu

Es ist nicht klar, was konkret in dem Vorschlag von Ägypten und Katar beinhaltet ist. Ein Geisel-Deal steht im Raum. Mehr zu den Vermittlungen erfährst du hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Most Wanted

  1. Friedrichshafen

    Bodensee 23-Jähriger von Tretboot gesprungen und verschwunden: So läuft die Suche!

    Der 23-Jährige war am Montag mit einem Tretboot auf dem Bodensee unterwegs. Jetzt wird er vermisst.

    SWR4 am Dienstag SWR4

  2. Missbrauch Wegen "Baby Reindeer": Mehr Männer suchen sich Hilfe

    Die Netflix-Serie "Baby Reindeer" ermutigt Männer, die Opfer von sexualisierter Gewalt wurden oder sind, sich Hilfe zu suchen. Das sagt eine britische Hilfsorganisation.