Zerstörtes Fahrzeug der Hilfsorganisation World Central Kitchen (Foto: IMAGO, IMAGO / APAimages)

Israel-Hamas-Krieg

Gaza: Entlassung nach Tod von Hilfsorganisationsteam

Stand
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: SWR DASDING)
Basti Schmitt
Bastian Schmitt  (Foto: SWR DASDING)

Die Mitarbeiter sind bei einem Angriff der israelischen Armee gestorben. Jetzt gibt es Konsequenzen.

Das israelische Militär hat nach dem tödlichen Angriff auf Mitarbeiter der Hilfsorganisation World Central Kitchen zwei Offiziere entlassen. In einer Erklärung heißt es, die beiden hätten gegen "Einsatzregeln verstoßen". Gegen drei weitere Militär-Angehörige laufen Verfahren.

Die Hilfsorganisation hatte den Tod von sieben Mitarbeitern bestätigt. Der Gründer sagte dazu:

Die israelische Regierung muss dieses wahllose Töten stoppen.

Today @WCKitchen lost several of our sisters and brothers in an IDF air strike in Gaza. I am heartbroken and grieving for their families and friends and our whole WCK family. These are people…angels…I served alongside in Ukraine, Gaza, Turkey, Morocco, Bahamas, Indonesia. They… https://t.co/rM3xbsiQ1Q

Was war passiert? Die Mitarbeiter sollen in zwei Autos mit dem Logo der Organisation unterwegs gewesen sein. Die Fahrtroute des Konvois sei mit den israelischen Streitkräften koordiniert gewesen, heißt es.

Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

Gaza: Mitarbeiter von Hilfsorganisation getötet

Dauer

Gaza: Mitarbeiter von Hilfsorganisation getötet

Humanitäre Hilfe in Gaza wird zunehmend erschwert

José Andrés ergänzte den Tweet und schrieb, Israel müsse aufhören, die humanitäre Hilfe einzuschränken, Zivilisten und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen zu töten und Lebensmittel als eine Waffe einzusetzen. Es gab mehrere Hilfslieferungen, die durch Israel behindert worden sind und bei denen palästinensische Menschen getötet wurden. Das bekannteste Ereignis ist das "Mehl-Massaker". Auch israelische Zivilisten blockieren Trucks mit Hilfsgütern an den Grenzen.

Netanjahu hatte schon zugegeben, dass es sich um ein Versehen gehandelt haben soll:

Israel-Hamas-Krieg Netanjahu gesteht "unbeabsichtigten" Treffer auf Gaza-Helfer

Nachdem sieben Mitarbeiter einer Hilfsorganisation ums Leben kamen, hat sich jetzt der israelische Präsident geäußert.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Influencer Rewi genervt: Das sagt er zum Kuss-Video mit Julia Beautx

    Ein Video von Rewi und Julia Beautx heizt das Gerücht weiter an, dass die beiden zusammen sein sollen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING