Im US-Bundesstaat Oregon ist ein Hund rund 90 Meter in die Tiefe gest├╝rzt. Er konnte von der K├╝stenwache gerettet werden. (Foto: Twitter @USCGPacificNW)

Good News

Hund nach 90-Meter-Sturz gerettet ­čĺÜ

Stand
AUTOR/IN
Kim Patro
Profilbild von Kim (Foto: SWR DASDING)
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE (Foto: SWR DASDING)

Der Hund war bei einem Spaziergang mit seinem Frauchen von einer Klippe gest├╝rzt.

Passiert ist das Ganze im Ecola State Park im US-amerikanischen Bundesstaat Oregon. Dort war eine Frau mit ihrem Deutschen Sch├Ąferhund unterwegs, als der Vierbeiner rund 90 Meter in die Tiefe st├╝rzte. Der Hund landete laut der US-Zeitung "New York Post" auf einem felsigen Strandabschnitt und hatte sich beim Sturz verletzt.

K├╝stenwache rettet Hund mit Helikopter

Dann kam die ├Ârtliche K├╝stenwache: Ein Retter wurde von einem Helikopter abgeseilt, der dann an Land schwamm, um dem Hund zu helfen. Die beiden wurden zusammen in Sicherheit gebracht.

Das Ganze wurde mit einer Bodycam aufgenommen. Hier kannst du dir das Video zur Rettungsaktion anschauen:

#BREAKING Last night, Wednesday, at around 7 p.m. Coast Guard Air Station Astoria rescued a German Shepard after she fell off a cliff and was injured in Ecola State Park. pic.twitter.com/xN5Lhzw8R0

Noch mehr Good News gibts hier ÔČç´ŞĆ

Deutschland

Good News KulturPass: Der Staat schenkt dir 200 Euro zum 18. Geburtstag!

Wenn du 2023 deinen 18. Geburtstag feierst, kannst du dich doppelt freuen: ├╝ber deine Vollj├Ąhrigkeit und den KulturPass!

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind f├╝r uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das hei├čt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und ver├Âffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Twitter ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird h├Ąufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Auch Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos ├╝ber sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle f├╝r uns werden. Wir pr├╝fen nat├╝rlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Seit Elon Musk Twitter gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir aktuell sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschlie├člich ├╝ber Twitter verbreitet werden.

Most Wanted