Angriff Polizeistation Israel korrigiert Zahl der Opfer nach Hamas Angriff am 7. Oktober auf 1.200 getötete Israelis

Nahostkonflikt

Israel korrigiert Zahl: 1.200 Tote nach Hamas-Angriff

Stand
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi
Niklas Behrend
Niklas Behrend

Ursprünglich wurden 1.400 Opfer gemeldet. Die Hamas tötete am 7. Oktober brutal israelische Zivilisten und Soldaten.

Bei dem Angriff der Hamas wurden wohl 200 Israelis weniger getötet als vermutet. Bei vielen der nach dem Angriff gefundenen Leichen handele es sich offenbar um die von Hamas-Kämpfern. Das teilte das israelische Außenministerium mit.

Am 7. Oktober verübte die militant-islamistische Hamas einen Angriff auf Israel. Danach sprach Israel von einem Krieg und griff den Gaza-Streifen an. Dabei sind nach Angaben der Hamas bisher 11.000 Menschen getötet worden, davon seien 4.500 Kinder. Die Zahlen lassen sich nicht unabhängig checken.

Aktuelle Entwicklungen des Konflikts zwischen Israel und den Hamas bekommst du hier:

Wie schwierig es ist, unabhängige Informationen aus dem Nahostkonflikt zu bekommen, zeigt diese Doku:

Mehr zum Nahostkonflikt kannst du hier nachlesen:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Rassismus Nazi-Gegröle auf Sylt: Bekannte Influencerin feuert Person aus Video!

    Auf Sylt haben junge Menschen ein Nazi-Lied gesungen. Influencerin Milena Karl hat wohl jemanden aus dem Video gefeuert.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING