Symbolbild sexualisierte Gewalt (Foto: Freepik / Freepik)

Main-Tauber-Kreis

Lehrer begrapscht Schülerin, wird verurteilt und darf weiter unterrichten

Stand
AUTOR/IN
Dominik Osei Owusu
Dominik Osei Owusu (Foto: SWR DASDING)
Louis Leßmann
Profilbild von Louis (Foto: SWR DASDING)

Der Täter hat nicht nur beim Skikurs einem Mädchen auf den Po geschlagen, sondern auch Schüler im Unterricht genötigt.

Sexuelle Belästigung und Nötigung...

...dafür wurde der Mann vom Amtsgericht Bad Mergentheim im Main-Tauber-Kreis zu 5.000 Euro Geldstrafe und neun Monaten auf Bewährung verurteilt.

Was hat der Lehrer gemacht?

In einer Skifreizeit kam eine Schülerin mit einem Handtuch bekleidet aus der Dusche und musste an dem Lehrer vorbei. Der Mann hat ihr dabei auf den Po geschlagen.

Außerdem hat der Lehrer bei einem Vertrauensspiel im Unterricht eine Schülerin auf seinen Schoß gezogen. Ein Schüler, der an dem Spiel nicht teilnehmen wollte, wurde unter Androhung einer Sechs dazu gezwungen.

Zeugen berichten aber, dass das noch nicht alle Taten des Lehrers waren.

Wie wurde der Lehrer erwischt?

Mutige Schülerinnen und Schüler haben sich bei anderen Lehrkräften über den übergriffigen Lehrer beschwert.

Warum darf der Täter noch unterrichten?

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Bis dahin darf der Mann noch unterrichten. Der Landrat Christoph Schauder fordert, dass sofort disziplinarische Maßnahmen gegen den Lehrer eingeleitet werden.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Stuttgart

    Stuttgart Was ist da los?! Mehr als 300 Leute nach dem Frühlingsfest krank 🤢

    Erbrechen, Durchfall, Übelkeit: Nach dem Feiern sind viele Leute krank geworden. Jetzt gibts Untersuchungen.

    DASDING DASDING