Nach einem tödlichen Verkersunfall in der Mombacher Straße in Mainz kümmern sich Notfallseelsorger. Auf dem Bild ist die Straße noch gesperrt.

Mainz

Mitten im Mainz: 19-Jähriger crasht mit Fußgängern zusammen

Stand
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE
Kim Patro
Profilbild von Kim

Ein Mann ist bei dem Unfall gestorben. Seine Begleiterin musste ins Krankenhaus.

Der Unfall geschah am Mittwochabend in der Nähe des Hauptbahnhofs. Laut Polizei wollten die beiden Fußgänger die Mombacher Straße überqueren. Die Fußgängerampel war zu dem Zeitpunkt aus.

Dann knallte es: Durch den Aufprall wurden ein 55-Jähriger und seine 41 Jahre alte Begleitung durch die Luft geschleudert. Der Mann starb noch am Unfallort. Die Fußgänger waren zu fünft unterwegs. Die drei unbeteiligten Personen mussten den Unfall aus rund 50 Metern Entfernung mit ansehen.

Unfall auf Mombacher Straße in Mainz: Fahrer erleidet einen Schock

Im Auto saßen drei Personen. Der 19 Jahre alte Fahrer blieb laut Polizei unverletzt, er und und die beiden anderen Insassen erlitten einen Schock. Ein Notfallteam betreute die Insassen.

Video herunterladen (24,5 MB | MP4)

Auf dieser Autobahn gab es vor kurzem heftige Unfälle:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Rassismus Nazi-Gegröle auf Sylt: Bekannte Influencerin feuert Person aus Video!

    Auf Sylt haben junge Menschen ein Nazi-Lied gesungen. Influencerin Milena Karl hat wohl jemanden aus dem Video gefeuert.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Influencer Hat Isa was mit dem Aus von den "Allerjutsten" zu tun?

    Einige glauben, dass sich "Die Allerjutsten" getrennt haben, weil Amar was mit Isa aka. HoneyPuu gehabt haben soll. Die ist darüber not amused und macht eine klare Ansage.