Minijobs stehen in der Kritik

Job & Geld

Minijob-Kritik: Abschaffen oder nicht? ­čĄö

Stand
AUTOR/IN
Tari Weber
Basti Schmitt
Bastian Schmitt

So wie's jetzt ist, sollte es laut der Gewerkschaft zumindest nicht bleiben.

Vor allem in der Gastro, im Reinigungsgewerbe und im Einzelhandel wird auf 520-Euro-Jobber gesetzt. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Baden-W├╝rttemberg will, dass damit Schluss ist. Laut DGB-Chef Kai Burmeister w├Ąre es besser, mehr Leute in diesen Branchen f├╝r volles Gehalt zu besch├Ąftigen. Denn: Gerade dort beschwere man sich dar├╝ber, dass es zu wenig Personal gibt, obwohl sie die meisten Minijobber besch├Ąftigen.

Menschen in Minijobs zu besch├Ąftigen und ├╝ber Fachkr├Ąftemangel zu klagen, passt einfach nicht zusammen.

Das ist die Kritik an Minijobs

  • Wenn du einen Minijob hast, wirst du von der gesetzlichen Sozialversicherung ausgeschlossen. Das bedeutet: Solltest du den Job verlieren, hast du keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld.
  • Als Minijobber kannst du dich von der Rentenpflicht befreien lassen, bekommst dann aber im Alter auch entsprechend weniger. Das wird zum Problem f├╝r Leute, die beispielsweise nur in Minijobs arbeiten.
  • Du bist ├╝ber deinen Minijob nicht automatisch kranken- und pflegeversichert.

Hier wurden Mitarbeiter lange Zeit gar nicht bezahlt:

Karlsruhe

Karlsruhe Harter Festival-Job und dann kein Geld?! ­čś▓

Stell dir vor, du jobbst auf einem Festival und kriegst dann kein Geld! Das ist Mitarbeitern auf dem "Hook Up" passiert.

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verf├╝gung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale ├╝ber Themen berichten k├Ânnen, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SWR ist der S├╝dwestrundfunk. Er ist ├Âffentlich-rechtlich und geh├Ârt mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Beh├Ârden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabh├Ąngig von Werbung und Politik.

F├╝r viele ist das einfach das Arbeitsamt, es ist eine staatliche Beh├Ârde. Die Mitarbeiter dort k├╝mmern sich um alles, was mit Jobs, Ausbildung und staatlichen Geldzahlungen wie Arbeitslosen- oder Kindergeld zu tun hat. Die Bundesagentur f├╝r Arbeit ver├Âffentlicht au├čerdem Daten dazu, wie viele Menschen in Deutschland einen Job oder eine Ausbildung haben oder arbeitslos sind.

Die ARD - das sind die ├Âffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu geh├Âren zum Beispiel der SWR (S├╝dwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und ├╝ber Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Au├čerdem gibt es Redaktionen f├╝r spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Most Wanted

  1. Fu├čball Trainersuche beendet?! ER k├Ânnte der neue Bayern-Trainer werden

    Viele hatten schon bef├╝rchtet, dass der FC Bayern keinen neuen Trainer mehr findet. Aber: Jetzt soll alles klar sein.

    DASDING - Morgens klarkommen DASDING