Auf dem Bildschirm eines Smartphones sieht man das Logo der App Spotify.

Streaming

EU will DAS für Musik-Künstler tun 💸

Stand
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE
Judith Bühler
Judith Bühler  NEWSZONE-Team

Streamingdienste wie Spotify, Apple Music oder Deezer bestimmen den Markt. Geld für kleine Künstler gibt es kaum.

Deswegen hat das EU-Parlament gefordert, dass die Streaminganbieter Künstler fairer bezahlen. Viele Musiker sind auf die Plattformen angewiesen und erhalten nur sehr wenig oder gar kein Geld für ihre Songs.

Newszone-Logo

EU-Parlament will faire Bezahlung bei Musikstreams

Dauer

Beitrag von Andreas Meyer-Feist

Die Verbreitung von Musik auf digitalen Plattformen kommt Künstlern, Autoren und Interpreten nicht ausreichend zugute.

Die Macht von Spotify

Die Abgeordneten fordern außerdem, dass Gesetze für digitale Dienste und Märkte auch auf die Musikindustrie angewendet werden. Dadurch könnte die EU die Marktmacht von großen Anbietern wie Spotify begrenzen. Dann könnte es auch sein, dass Spotify seinen Algorithmus offenlegen muss.

Mehr Streaming-News checkst du hier:

Musik Streaming: DAS hat vor Taylor Swift noch keine Frau geschafft 👑

Taylor ist die Erste ever, die 100 Millionen Zuhörer im Monat auf Spotify erreicht hat - nicht ihr erster Rekord.

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Most Wanted

  1. Fußball Trainersuche beendet?! ER könnte der neue Bayern-Trainer werden

    Viele hatten schon befürchtet, dass der FC Bayern keinen neuen Trainer mehr findet. Aber: Jetzt soll alles klar sein.

    DASDING - Morgens klarkommen DASDING