Taylor Swift tritt bei einem Konzert auf der B├╝hne auf.

Musik

Streaming: DAS hat vor Taylor Swift noch keine Frau geschafft ­čĹĹ

Stand
AUTOR/IN
Niklas Behrend
Niklas Behrend

Taylor ist die erste K├╝nstlerin ever, die 100 Millionen Zuh├Ârer im Monat auf Spotify erreicht hat - nicht ihr erster Rekord.

Die 100-Millionen-Marke hat Taylor zusammen mit ihren Swifties laut Spotify am 29. August geknackt. Das hat der Streaming-Dienst auf Social-Media gepostet:

Queen behavior ­čĹĹ On August 29th, Taylor Swift became the first female artist in Spotify history to reach 100 million monthly listeners. pic.twitter.com/p7smvexszE

Nice to know: Der erste Mann, der das geschafft hat, war The Weeknd.

Taylor sammelt Streaming-Rekorde

Schon im letzten Herbst hat die 33-J├Ąhrige Spotify-Bestmarken geknackt. Im Oktober wurde ihr neues Album "Midnights" innerhalb eines Tages so oft gestreamt wie noch kein Album zuvor. Obendrauf wurde "TayTay" die meist gestreamte Musikerin innerhalb eines Tages.

Mehr f├╝r Swifties gibt es hier:

Stars Scooter Braun: Ariana Grande und Demi Lovato feuern ihren Manager

Was geht da ab? Scooter Braun ist nicht mehr der Manager der S├Ąngerinnen. Auch mit Justin Bieber soll er Stress haben.

Die junge Nacht DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verf├╝gung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale ├╝ber Themen berichten k├Ânnen, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

X ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird h├Ąufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Bis zu seiner Umbenennung hie├č das Netzwerk Twitter. Auch Unternehmen und Vereine sind auf X aktiv. Sie schreiben Beitr├Ąge (fr├╝her: Tweets) mit wichtigen Infos ├╝ber sich selbst. Ein solcher Beitrag kann dadurch zu einer Nachrichtenquelle f├╝r uns werden. Wir pr├╝fen nat├╝rlich, ob das Profil und der Beitrag echt sind. Seit Elon Musk das soziale Netzwerk gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschlie├člich ├╝ber X verbreitet werden.

Most Wanted

  1. Stars Endg├╝ltig vorbei! Walentina verk├╝ndet Trennung von Can

    Walentina schrieb in ihrer Insta-Story, dass die Trennung schon lange ├╝berf├Ąllig war. Die 24-J├Ąhrige machte Ex Can Kaplan auch schwere Vorw├╝rfe.