Die Achterbahn Höllenblitz

Unfall

Verletzte bei Achterbahn-Crash auf Oktoberfest

Stand
Autor/in
Basti Schmitt
Bastian Schmitt

Acht Menschen wurden verletzt, als zwei Achterbahn-Wagen ineinander gekracht sind.

Die Polizei sagt: Ein Zug der Achterbahn „Höllenblitz“ ist beim Anfahren plötzlich rückwärts gerollt und mit einem anderen zusammengestoßen. Einige konnten im Sanitätszelt behandelt werden, drei von ihnen mussten ins Krankenhaus.

Grund für Unfall auf Oktoberfest unklar

Die Indoor-Holzachterbahn ist erst mal gesperrt. Ein Gutachter soll prüfen, wie es zu dem Unfall gekommen ist. Schon einen Tag vorher mussten Fahrgäste aus einer anderen Achterbahn gerettet werden, weil diese stehengeblieben war. Verletzt wurde da niemand. Beide Bahnen waren vor dem Start wie alle Fahrgeschäfte vom TÜV geprüft worden.

In Frankreich gab es auf einem Fahrgeschäft sogar einen Todesfall:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Most Wanted