Ausschnitt aus "Barbie"-Film: Ryan Gosling als Ken und Margot Robbie als Barbie (Foto: IMAGO, IMAGO / ZUMA Wire)

Oscars

Barbie: Ryan Gosling kritisiert die Nominierungen

Stand
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: SWR DASDING)
Louis Leßmann
Profilbild von Louis (Foto: SWR DASDING)

Auf Social Media gehts grad ab: Warum wurden Margot Robbie und Greta Gerwig übergangen? Auch Ken hat was dazu zu sagen.

Die Oscar-Nominierungen sind da - und damit auch die Diskussionen. Das größte Gesprächsthema ist "Barbie". Margot Robbie wurde nicht als beste Hauptdarstellerin und Greta Gerwig nicht für beste Regie nominiert - Ryan Gosling als Ken aber schon. Wo liegt das Problem?

Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

Kritik an Oscar-Nominierungen für "Barbie"

Dauer

Kritik an Oscar-Nominierungen für "Barbie"

Das sind ein paar Gedanken von Userinnen und Usern auf X dazu:

Das ist die Kritik von Ryan Gosling an der Oscar-Nominierung

In dem Film geht es unter anderem darum, dass die Arbeit von Frauen übersehen und nicht wertgeschätzt wird, wohingegen Männer für weniger Erfolg mehr gefeiert werden. Genau diesen Punkt kritisieren viele Fans des Films. Ryan Gosling beziehungsweise Ken würde somit die Leistung der Frauen überschatten. So sieht es auch der Schauspieler selbst - in einem Statement schreibt er, er sei dankbar und fühle sich geehrt, nominiert worden zu sein, aber:

Ohne Barbie gibt es keinen Ken und ohne Greta Gerwig und Margot Robbie gibt es keinen "Barbie"-Film.

"Barbie" erhält acht Oscar-Nominierungen

Der Film könnte in sieben anderen Kategorien Preise einräumen.

  • Bestes adaptiertes Drehbuch
  • Bestes Szenenbild
  • Bestes Kostümdesign
  • Bester Nebendarsteller (Ryan Gosling als Ken)
  • Beste Nebendarstellerin (America Ferrera als Gloria)
  • Bester Film
  • Bester Song ("I'm Just Ken" und "What Was I Made For" von Billie Eilish)

Auch America Ferrera, die im "Barbie"-Film eine tragende Rolle als Gloria spielt, ist enttäuscht, dass Greta und Margot keine Nominierung erhalten haben. Ihre Worte: "Greta hat so ziemlich alles getan, was ein Regisseur tun kann, um es zu verdienen".

Ryan Gosling scheint von seinem Erfolg als Ken etwas irritiert zu sein:

Movies Oscars 2024: Wird "Oppenheimer" der Abräumer des Abends?

Am 10. März werden zum 96. Mal die Academy Awards vergeben. Jetzt ist klar, wer die Chance auf einen Preis bekommt.

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Kino "Barbie" knackt den nächsten Rekord - und spielt weltweit eine Milliarde Dollar ein

Kein Film von Warners Bros. hat das so schnell geschafft wie "Barbie" - und keine Regisseurin war je so erfolgreich.

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

X ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Bis zu seiner Umbenennung hieß das Netzwerk Twitter. Auch Unternehmen und Vereine sind auf X aktiv. Sie schreiben Beiträge (früher: Tweets) mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Beitrag kann dadurch zu einer Nachrichtenquelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Beitrag echt sind. Seit Elon Musk das soziale Netzwerk gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über X verbreitet werden.

X ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Bis zu seiner Umbenennung hieß das Netzwerk Twitter. Auch Unternehmen und Vereine sind auf X aktiv. Sie schreiben Beiträge (früher: Tweets) mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Beitrag kann dadurch zu einer Nachrichtenquelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Beitrag echt sind. Seit Elon Musk das soziale Netzwerk gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über X verbreitet werden.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Most Wanted

  1. Gaza Diese deutschen Politiker werden angezeigt - wegen Beihilfe zum Völkermord

    Eine Gruppe von deutschen Anwälten hat eine Klage bei der Generalbundesanwaltschaft eingereicht. Das musst du wissen: