"PRIME Energy"-Drinks von Logan Paul und KSI im Supermarkt in New York

Health

Junge wegen PRIME Energydrink "fast gestorben"

Stand
AUTOR/IN
Kim Patro
Profilbild von Kim
Jonas Neugebauer
Autorenprofil Jonas Neugebauer

Der Achtjährige bekam von dem Getränk krasse Herz- und Atemprobleme. Schuld daran war wahrscheinlich das viele Koffein.

Die Story kommt aus London: Dort hat ein kleiner Junge von seinen Eltern eine Dose PRIME Energy bekommen. Das Problem: Der Drink ist laut Empfehlung vom Hersteller erst ab 18, weil extrem viel Koffein drin ist - ungefähr so viel wie in zwei Dosen Red Bull oder in einem ganzen Six-Pack Cola.

Der Junge trank die Dose trotzdem und bekam laut seinem Dad einen hohen Puls und "konnte nicht atmen", berichtet die britische "The Sun". Als erste Hilfe legten die Eltern dem Achtjährigen ein kühles Handtuch auf die Stirn. Dann riefen sie den Notarzt.

Sanitäter konnten helfen

Die Sanitäter stellten fest, dass der Junge einen hohen Blutdruck hat. Sie blieben 90 Minuten lang bei ihm, bis es ihm wieder besser ging.

Darum sind PRIME Energy und Co. so gefährlich

Der Energydrink von Logan Paul und KSI hat eine ziemlich junge Fanbase - und hat trotz der "Ab 18"-Empfehlung auch bei Minderjährigen einen riesigen Hype ausgelöst. Dabei kann zu viel Koffein laut Experten gerade bei jungen Menschen körperliche Beschwerden verursachen. Wie zum Beispiel:

  • Kopfschmerzen
  • Zittern
  • Angstzustände
  • Nervosität
  • Schlafprobleme

Aus diesem Grund gibts die PRIME-Drinks in vielen Ländern gar nicht zu kaufen - unter anderem auch in Deutschland. Mit einer Ausnahme:

Die Kollegen vom MDR haben sich auch damit beschäftigt, wie gefährlich Energydrinks wirklich sind:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Most Wanted

  1. Fußball Trainersuche beendet?! ER könnte der neue Bayern-Trainer werden

    Viele hatten schon befürchtet, dass der FC Bayern keinen neuen Trainer mehr findet. Aber: Jetzt soll alles klar sein.

    DASDING - Morgens klarkommen DASDING