O Yeong-su wegen secueller Belästigung verurteilt - Der Schauspieler ist mit "Squid Game" bekannt geworden (Foto: IMAGO, IMAGO / NurPhoto)

Streaming

"Squid Game"-Opa verurteilt!

Stand
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE (Foto: SWR DASDING)

O Yeong-su stand am Freitag vor Gericht. Eine Frau hatte gegen ihn geklagt. Welche Strafe er jetzt bekommt - hier lesen!

Der 79-jährige Schauspieler muss nicht ins Gefängnis. Wegen sexueller Belästigung bekam O Yeong-su aber diese Strafe:

  • Er wurde zu acht Monaten auf Bewährung verurteilt.
  • Außerdem muss er 40 Therapiestunden zum Thema sexuelle Gewalt machen.

Die Frau hatte 2022 eine Anzeige gemacht. In dem Prozess ging es darum, dass O Yeong-su sie 2017 zweimal sexuell belästigt hat. O Yeong-su hat die Vorwürfe bestritten. Beim Verlassen des Gerichtsgebäudes soll er Reportern gesagt haben, dass er plant in Berufung zu gehen.

O Yeong-su ist in "Squid Game" der Spieler 001 - einen alten und vermeintlich gebrechlichen Mann. Erst im Finale wird bekannt, wer er wirklich ist. Für seine Rolle bekam der Schauspieler einen Golden Globe - als erster südkoreanischer Schauspieler überhaupt.

Staffel 2 wurde angekündigt:

Diese Auswirkungen haben die Vorwürfe auf seine Karriere

Nachdem bekannt wurde, dass ihm sexuelle Belästigung vorgeworfen wird, verlor er einige Jobs. Die Regierung stoppte einen Werbespot mit dem 79-Jährigen. Außerdem wurde O Yeong-su aus dem Film "About Family" komplett rausgeschnitten. Seine Rolle wurde mit einem anderen Schauspieler nachgedreht.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Most Wanted

  1. Stuttgart

    Stuttgart Was ist da los?! Mehr als 300 Leute nach dem Frühlingsfest krank 🤢

    Erbrechen, Durchfall, Übelkeit: Nach dem Feiern sind viele Leute krank geworden. Jetzt gibts Untersuchungen.

    DASDING DASDING