ARCHIV - Blick am 18.08.2012 auf das Ortsschild der syrischen Kleinstadt Asas (Provinz Aleppo). (Foto: dpa Bildfunk, Archivbild / picture alliance / dpa | Anne-Beatrice Clasmann)

Syrien

Autobombe tötet acht Menschen

Stand
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR DASDING)
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)

Außerdem wurden mindestens 23 Menschen verletzt. Der Anschlag fand auf einem Markt in der nordsyrischen Stadt Asas statt.

Während des Anschlags am späten Samstagabend waren viele Menschen auf dem Markt. Die Explosion hat auch Brände ausgelöst. Die Opferzahl steige weiterhin, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte aus London. Bislang hat sich niemand zu dem Anschlag bekannt.

Nordwesten Syriens von Rebellen kontrolliert

Die Stadt Asas liegt im Nordwesten in der Nähe zur türkischen Grenze. Die Rebellen in diesem Gebiet stellen sich gegen den syrischen Diktator Baschar Al Assad und werden von der Türkei unterstützt.

Mehr News: In Israel gab es wieder Proteste gegen Netanjahu

Israel-Hamas-Krieg Sie fordern Geiseldeal: Zehntausende demonstrieren gegen Netanjahu

In Israel sind die Menschen am Sonntagabend wieder auf die Straße gegangen. Es war die größte Demo seit Kriegsbeginn.

LUNA SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Stuttgart

    Stuttgart Was ist da los?! Mehr als 300 Leute nach dem Frühlingsfest krank 🤢

    Erbrechen, Durchfall, Übelkeit: Nach dem Feiern sind viele Leute krank geworden. Jetzt gibts Untersuchungen.

    DASDING DASDING