Das Verkehrsschild in der Stralsunder Straße gibt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern pro Stunde an. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Stefan Sauer)

Good News

Tempo 30 in der Stadt? Hier funktioniert's super!

Stand
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)
Max Stokburger
Max Stokburger  (Foto: SWR DASDING)

In Lyon in Frankreich sind auf den meisten Straßen maximal 30 km/h erlaubt. Seit der Einführung gibt es weniger Unfälle.

Vor zwei Jahren hat Lyon entschieden, dass fast überall Tempo 30 gilt - über 80 Prozent der Straßen sind betroffen. Nicht alle halten sich dran: Die registrierte Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei 38 Kilometer pro Stunde. Das Ergebnis ist trotzdem krass. Der Bürgermeister Grégory Doucet sagt:

  • "Wir haben die Zahl der Unfälle um 35 Prozent reduziert, das ist enorm."
  • "Noch erfreulicher ist, dass wir einen Rückgang schwerer Unfälle um 39 Prozent verzeichnen."
  • "Das bedeutet, wir haben Leben gerettet."

Tempo 30 in deutschen Städten

Zahlreiche deutsche Städte wünschen sich mehr 30er-Zonen. So ist die Lage in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg:

Video herunterladen (118,1 MB | MP4)

Baden-Württemberg

Ministerium für neue Regelgeschwindigkeit Land und Kommunen in BW wollen mehr 30er-Zonen

Mehr Sicherheit, weniger Lärm: In Baden-Württemberg gibt es immer mehr 30er-Zonen. Das Verkehrsministerium will innerorts am liebsten überall Tempo 30. Der ADAC sieht das kritisch.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted