TikTok greift in den USA zu einer drastischen Aktion: Nutzer werden vor einem Verbot der App gewarnt und können per Knopfdruck ihre Abgeordneten anrufen. Deren Telefone stehen nicht still.

TikTok

So wehrt sich TikTok gegen ein mögliches US-Verbot

Stand
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi
Max Stokburger
Max Stokburger

Die Plattform rief User dazu auf, sich bei ihren Abgeordneten gegen ein TikTok-Verbot einzusetzen.

Die Telefone bei den US-Abgeordneten wurden von Anrufen überflutet - teilweise mussten sie abgeschaltet werden, weil es die ganze Zeit klingelte. Das berichten mehrere Medien. TikTok hatte Usern in den USA nämlich solche Benachrichtigungen angezeigt:

BREAKING: TikTok appears to be prompting users to call their representatives to tell them to stop a TikTok shutdown.Apparently phones in congressional offices are getting flooded. pic.twitter.com/JBCG06rMHk

TikTok-User konnten über einen Link ihre Abgeordneten anrufen und gegen ein Verbot protestieren, bevor "die Regierung 170 Millionen Amerikanern ihr Recht auf freie Meinungsäußerung" wegnehme. So schrieb es TikTok in einer Benachrichtigung.

Das plant das US-Parlament

In dem Gesetz geht es um Folgendes:

  • Das chinesische Unternehmen Bytedance hält Anteile an TikTok und wird oft als Mutterkonzern von TikTok bezeichnet.
  • Bytedance soll laut dem Gesetzentwurf sechs Monate Zeit haben, seine Anteile zu verkaufen.
  • Ansonsten droht TikTok die Verbannung aus den App-Stores.

Beschlossen ist das Gesetz noch nicht. Der Grund für diesen Vorschlag: Die US-Abgeordneten machen sich Sorgen, dass chinesische Behörden und die chinesische kommunistische Partei User in den USA ausspionieren könnten.

In der EU gibt es neue Regeln für Social-Media-Plattformen wie TikTok:

EU-Politik Neue Regeln für WhatsApp, Apple und Google: Das soll sich jetzt ändern!

Ab heute gelten in der EU strengere Regeln. WhatsApp, Apple, Google, Amazon und TikTok sollen so weniger Macht haben.

DASDING - Morgens klarkommen DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Stars "Bridgerton"-Star wird für Bodyshaming-Konter gefeiert 👏

    Ein Journalist meinte zu ihr, dass es "sehr mutig" sei, Penelope Featherington zu spielen. Ihre Antwort gibts hier!