Fans und Spieler gehen nach dem Spiel Fenerbahçe vs. Trabzonspor aufeinander los (Foto: IMAGO, IMAGO / ABACAPRESS)

Fußball

Fenerbahçe vs. Trabzonspor: Mega-Schlägerei auf dem Spielfeld

Stand
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Fans von Trabzonspor haben den Platz gestürmt und Fenerbahçe-Spieler angegriffen. Aber: Auch die machten mit.

Es ist der nächste Skandal in der türkischen Liga. Fotos und Videos zeigen, wie Fans und Spieler nach dem 3:2-Sieg von Fenerbahçe mit Faustschlägen und Tritten aufeinander losgehen.

Trabzonspor-Fenerbahçe karşılaşmasının ardından yaşananlar 90 dakikanın önüne geçti. pic.twitter.com/mosQrVzGvw

  • Trabzonspor-Fans sollen einen Istanbuler Spieler mit einer Eckfahne bedroht haben.
  • Fenerbahçe-Torwart Dominik Livaković bekam Medienberichten zufolge einen Faustschlag ins Gesicht.
  • Siegtorschütze und Ex-BVB-Star Michy Batshuayi soll einen Fan mit einem Kung-Fu-Tritt an der Brust getroffen haben.

Michy Batshuayi with a Jackie Chan move, on a Trabzonspor fan who tried to attack the playerspic.twitter.com/e4xKnCzwA5

Ermittlungen laufen!

Der Türkische Fußball-Verband erklärte, die Vorfälle seien "niemals akzeptabel". Es wurden für nach den Ermittlungen bereits Strafmaßnahmen angekündigt. Der türkische Innenminister Ali Yerlikaya kündigte eine Untersuchung der Vorfälle an.

Immer wieder Gewalt im türkischen Fußball

Im türkischen Fußball hat es in letzter Zeit immer wieder Auseinandersetzungen von Fans mit Spielbeteiligten gegeben. Im vergangenen Dezember wurde die türkische Meisterschaft deswegen eine Woche ausgesetzt.

Mehr dazu hier 🔽

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted