Ein Ursaurier. Forschende haben eine neue Art entdeckt: Stenokranio.

Rheinland-Pfalz

300 Millionen Jahre alt: Unbekannter Ursaurier entdeckt

Stand
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler
Ramón Weinreich

Forschende haben eines der größten Raubtiere seiner Zeit entdeckt. Er soll noch vor den Dinos gelebt haben.

Eineinhalb Meter lang, ein großer, flacher Schädel und spitze Zähne: So soll der sogenannte "Stenokranio" ausgesehen haben. Seine Überreste wurden schon vor einigen Jahren in der Nähe von Kaiserslautern in der Pfalz gefunden. Jetzt konnte ein internationales Forscherteam die neue Art nachweisen.

Ähnlich wie ein Krokodil

"Stenokranio" ist griechisch und bedeutet "Schmalschädler". Er war ähnlich wie ein Krokodil und hat Fische, aber auch andere Ursaurier, gefressen, sagt das Naturkundemuseum in Berlin. Als das Raubtier vor 300 Millionen Jahren gelebt hat, lag die Pfalz noch am Äquator. Es war eine tropische Gegend mit vielen Flüssen. Der Stenokranio soll am Ufer eines riesigen Sees gelebt haben.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Most Wanted

  1. Fußball Trainersuche beendet?! ER könnte der neue Bayern-Trainer werden

    Viele hatten schon befürchtet, dass der FC Bayern keinen neuen Trainer mehr findet. Aber: Jetzt soll alles klar sein.

    DASDING - Morgens klarkommen DASDING