Hungarian Prime Minister Viktor Orban is seen during the European Union (EU) summit in Brussels, Belgium, on March 21, 2024. (Foto: IMAGO, IMAGO / Xinhua)

Ungarn

Budapest: Tausende demonstrieren gegen Viktor Orbán

Stand
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: SWR DASDING, Fabian Brosi)
Dominik Osei Owusu
Dominik Osei Owusu (Foto: SWR DASDING)

Tausende Menschen haben sich am Dienstagabend versammelt: Grund sind die Korruptionsvorwürfe gegen den Rechtspopulisten.

Die Demonstrierenden forderten den Rücktritt von Ministerpräsident Viktor Orbán. Anlass der Proteste war eine Sprachaufnahme, die auf Korruption in höchsten Regierungskreisen hinweisen soll. Die Aufnahme hatte Péter Magya, Oppositionspolitiker und Ex-Mann der früheren ungarischen Justizministerin Judit Varga, veröffentlicht. Der hatte auch zu der Demo aufgerufen.

Geleakte Audio: Worum gings?

  • In der Audio sollen sich Magya und Varga unterhalten.
  • Die Aufnahme soll im Januar 2023 entstanden sein.
  • Sie soll beweisen, dass Orbáns Regierung versucht haben soll, eine Verwicklung von Antal Rogán in einen Korruptionsfall zu vertuschen. Er ist Minister und Leiter des Kabinettbüros von Orbán.
  • Auf Facebook schreibt Varga, die Aufnahme sei unter Druck ihres Ex-Mannes entstanden und sie habe einfach gesagt, was ihr Ex-Mann hören wollte.

Korruption in der ungarischen Regierung: Kein Einzelfall

Ungarn gilt als das korrupteste Land in der EU. Ein Experte von Transparency International Ungarn sagt:

Es ist nur eine Frage der Zeit, wie lange die Orbán-Regierung überleben kann.

Wie es in anderen Ländern mit Korruption aussieht, checkst du hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

NGO steht für “Non-Governmental Organisation”. Übersetzt bedeutet das Nichtregierungsorganisation. Das sind private Organisationen - meist Vereine oder Stiftungen - die gesellschaftliche Interessen vertreten und unabhängig von einer Regierung oder einem Staat arbeiten. Bekannte Nichtregierungsorganisationen sind zum Beispiel Stiftung Warentest, Amnesty International oder Greenpeace.

Most Wanted

  1. Stuttgart

    Stuttgart Was ist da los?! Mehr als 300 Leute nach dem Frühlingsfest krank 🤢

    Erbrechen, Durchfall, Übelkeit: Nach dem Feiern sind viele Leute krank geworden. Jetzt gibt es einen Verdacht.

    DASDING DASDING