In Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg sind Hunderttausende Waffen im Privatbesitz. (Foto: IMAGO, IMAGO / Funke Foto Services)

Südwesten

So viele private Waffen gibt es in RLP und BW

Stand
AUTOR/IN
Max Stokburger
Max Stokburger  (Foto: SWR DASDING)
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)

In beiden Bundesländern sind mehrere Hunderttausend Waffen im Privatbesitz. Die Zahl der Waffenscheine hat zugenommen.

Konkret gab es im Vergleich von 2022 zu 2023 in BW und RLP Tausende waffenrechtliche Erlaubnisse mehr. Dazu zählen unter anderem Waffenscheine und Schießerlaubnisse. Das Bundesverwaltungsamt hat auch veröffentlicht, wie viele private Waffen es in den Bundesländern gibt:

  • In Rheinland-Pfalz sind aktuell rund 361.000 Waffen im Privatbesitz. Das sind rund sieben Prozent aller Waffen in ganz Deutschland.
  • In Baden-Württemberg gibt es fast 670.000 private Waffen. Sie verteilen sich auf rund 114.000 Personen.

Im Kreis Tuttlingen hat die Polizei bei einem mutmaßlichen Reichsbürger mehrere Hundert Waffen sichergestellt. Mehr dazu hier:

Aldingen

Waffenhändler aus Kreis Tuttlingen Razzia bei mutmaßlichem "Reichsbürger": Mehrere hundert Waffen gesichert

Ein Waffenhändler in Aldingen (Kreis Tuttlingen) soll ein "Reichsbürger" sein. Diesen Tipp hat die Waffenbehörde bekommen. Die Polizei hat eine Razzia durchgeführt.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Stress ums Waffenrecht: Das fordert Nancy Faeser

Auch nach dem Amoklauf in Hamburg im letzten Jahr hatte es heftige Diskussionen ums Waffenrecht gegeben. Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) ist dafür, dass das Waffenrecht verschärft wird. Sie will unter anderem, dass künftig gecheckt wird, ob jemand psychisch geeignet ist, eine Waffe zu besitzen. Innerhalb der Bundesregierung ist die FDP aber gegen strengere Regeln.

Was geht eigentlich an deutschen Schulen ab?!

Schule Mehr Waffen und Gewalt! So sieht es an deutschen Schulen aus

In Deutschlands Schulen werden immer mehr Fälle von Gewalt bekannt. Manche Schulen brauchen einen Sicherheitsdienst.

DASDING - Morgens klarkommen DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Stuttgart

    Stuttgart Was ist da los?! Mehr als 300 Leute nach dem Frühlingsfest krank 🤢

    Erbrechen, Durchfall, Übelkeit: Nach dem Feiern sind viele Leute krank geworden. Jetzt gibts Untersuchungen.

    DASDING DASDING