Barack und Michelle Obama (Foto: picture-alliance / dpa)

Stars Obamas arbeiten jetzt für Netflix

Barack Obama, ehemaliger US-Präsident, und seine Frau Michelle Obama arbeiten künftig für den Streamingdienst Netflix. Die beiden werden in Zukunft Serien, Filme und Dokumentationen für Netflix produzieren und scheinbar auch in manchen selbst auftreten.

Schon seit März gibt es Gerüchte, dass die Obamas ins Film-/ Streaminggeschäft einsteigen. Jetzt ist es offiziell. Die Obamas haben für ihre Kooperation mit Netflix eine Produktionsfirma gegründet, "Higher Ground Productions" heißt die. Die ersten Produktionen werden nächstes Jahr erwartet.

Die Obamas wollen wohl viele der talentierten, kreativen und inspirierenden Menschen fördern, die sie bereits während Obamas Präsidentschaft kennegelernt haben. Es ginge um das Geschichtenerzählen, zu inspirieren und darum, einen neuen Blick auf die Welt zu vermitteln.

Themen sind wohl politisch

Die "New York Times" hat im März schon angedeutet, dass die Serien, Filme und Dokumentationen, die die Obamas produzieren werden, wohl Themenfelder behandeln werden, die Barack Obama schon während seiner Zeit als US-Präsident wichtig waren, wie Gesundheitspolitik, Einwanderung oder das Thema Wahlrecht.

Doch trotzdem sollen die Produktionen scheinbar nicht als politisches Mittel gegen Obama-Nachfolger Trump genutzt werden.