Ellen Page ist trans und heißt Elliot Page (Foto: IMAGO, MediaPunch)

Starnews

"Ich bin trans": Elliot Page liefert ein Statement, das vielen Mut macht

Stand
AUTOR/IN
Carina Stark
Das bin ich (Foto: SWR DASDING)

Schauspieler Elliot Page hat auf Instagram ein Statement veröffentlicht: Page ist trans, die richtige Anrede ist „er“ und er wird alles tun, um die Trans-Community zu unterstützen.

Vielleicht kennst du den Namen Page von Filmen wie „Juno“, „Inception“, „X-Men“ oder der Serie „The Umbrella Academy“. Für viele ist Page (seit 2018 mit Emma Portner verheiratet) aber auch eine der bekanntesten LGBTQ+-Personen Hollywoods.

Jetzt gab es auf Instagram das erste Statement von Elliot Page:

Elliot Page spricht von Freude, Angst und Mut

Da heißt es: „Hallo Freunde, ich möchte mit euch teilen, dass ich trans bin.“

Das richtige Pronomen sei „er“, sein Name Elliot. Er sei froh, an diesem Punkt in seinem Leben angekommen zu sein: bei seinem wirklichen Ich.

Elliot bittet aber auch um Geduld, denn neben der Freude gebe es auch Angst, beispielsweise vor Hass, „Witzen“ oder Gewalt.

Das Statement ist auch ein politisches: Alleine 2020 seien mindestens 40 Transgender-Personen ermordet worden.

An die politischen Führungskräfte, die uns bei der Gesundheitsversorgung ausgrenzen und uns das Recht zu existieren verwehren und alle, die eine riesige Plattform haben und weiterhin Feindseligkeiten gegenüber der Trans-Community verbreiten: Ihr habt Blut an euren Händen.

Elliot macht klar: Es reicht.

Ich bin eine dieser Personen und wir werden in Anbetracht eurer Angriffe nicht ruhig bleiben.

Er sagt aber auch: „Ich liebe, dass ich trans bin. Und ich liebe, dass ich queer bin. Und je mehr ich bei mir bin, desto mehr träume ich und desto mehr wächst mein Herz.“

Und an alle, die mit Belästigung, Selbsthass, Missbrauch oder Androhung von Gewalt zu kämpfen haben: „Ich sehe euch, ich liebe euch und ich werde alles in meiner Macht stehende tun, um diese Welt zum Besseren zu verändern.“

🔝 Meistgelesen