Eine der Änderungen im September ist, dass Eon die Strompreise senkt. Davon profitieren viele Kunden.

Änderungen

Weniger Stress und mehr Cash?! Das ändert sich im September

Stand
AUTOR/IN
Max Stokburger
Max Stokburger
Louis Leßmann
Profilbild von Louis

Wer ein neues Auto kauft oder Eon-Kunde ist, könnte sich im September freuen. Was der neue Monat bringt, steht hier!

Im September läuft auch die Frist für deine Steuererklärung und die Energiepauschale aus. Hier bekommst du eine Übersicht:

Weniger Struggle? Kfz-Zulassung online

Ab 1. September kannst du dein Auto oder Motorrad online an-, ab- oder ummelden und musst nicht mehr zum Amt. Die Stempelplaketten für die Nummernschilder sollen nach der Onlineanmeldung innerhalb von zehn Tagen bei dir sein. In der Zwischenzeit kannst du trotzdem fahren - du brauchst dazu nur den digitalen Bescheid. Hier gibts mehr Infos.

Energieversorger Eon senkt die Preise 💶

Sollten du oder deine Eltern ihr Strom oder Gas von Eon bekommen, müsst ihr künftig weniger bezahlen. Der Energieversorger senkt zum 1. September für Millionen Kunden die Preise:

  • Im Schnitt sollen die Strompreise in der Grundversorgung um 18 Prozent und die Gaspreise um 28 Prozent sinken.
  • Auch Kunden mit Sonderverträgen können mit sinkenden Preisen rechnen.

Fanta, Cola und Sprite werden teurer

Coca-Cola hebt im September seine Preise an. Die Preiserhöhungen betreffen alle Produkte und sollen im einstelligen Prozentbereich liegen. Das sind maximal ein paar Cent. Als Grund nennt das Unternehmen höhere Kosten für Strom, Verpackungen und Transport.

Achtung 🚨: Steuer und Energie - diese Fristen laufen aus

Als Studi oder Fachschüler kannst du dir noch bis Ende September die Energiepauschale in Höhe von 200 Euro sichern, falls du dir die Kohle noch nicht geholt hast. Wie du den Antrag stellst, checkst du hier.  

Wenn du oder deine Eltern die Steuererklärung für 2022 selbst machen, müsst ihr das bis 30. September erledigen. Dann läuft die Frist ab. Weil das ein Samstag ist, fällt der letzte Abgabetag auf den 2. Oktober.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Musik Indische Taxifahrer gehen mit EM-Song viral

    Lovely & Monty sind Taxifahrer in Hamburg. Nebenbei machen sie Musik und haben einen inoffiziellen EM-Song gedroppt.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. EURO 2024 Eröffnungsspiel: Füllkrug ballert Fan ins Krankenhaus 😱

    Niclas Füllkrug hat beim Aufwärmen vor dem Schottland-Spiel einen Fan der National-Elf an der Hand getroffen.

    DASDING DASDING