Teamfoto der Frauenfußball-Nationalmannschaft (Foto: IMAGO, IMAGO / Nico Herbertz)

FIFA Frauen WM

Sie spenden einen Teil ihrer WM-Prämie

Stand
AUTOR/IN
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)
Louis Leßmann
Profilbild von Louis (Foto: SWR DASDING)

Die DFB-Frauen wollen damit Mädchenfußball-Projekte supporten. Bei dieser WM kriegt jede Spielerin garantiert Cash.

So soll jede Teilnehmerin an der Frauenfußball-Weltmeisterschaft mindestens 32.000 US-Dollar bekommen. Die Spielerinnen des Teams, das den Titel holt, bekommen sogar jeweils 270.000 US-Dollar.

DFB-Frauen machen bei "Common Goal" mit

Bei "Common Goal" geht es darum, ein Prozent von dem verdienten Geld abzugeben. Das wird das komplette DFB-Team bei dieser WM machen. Das Geld wird in die Mädchenfussball-Projekte "Futbalo Girls" und "Girl Power" fließen. Die Projekte sind deutschlandweit am Start. Der DFB erklärt: Man wolle sich mit der Aktion dafür einsetzen, dass alle Frauen und Mädchen Teil des Fußballs sein können - ganz besonders gilt das für Mädchen mit einem Zuwanderungshintergrund.

Nice to know: Die deutsche Nationalmannschaft steigt am Montag in die FIFA Frauen WM in Australien und Neuseeland ein. Dann wartet im ersten Match das Team von Marokko auf Alexandra Popp, Merle Frohms und Co. Anpfiff ist nach unserer Zeit um 10:30 Uhr. Das ZDF überträgt das Spiel im TV und Livestream.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Most Wanted

  1. Ulm

    Ulm Lehrer angegriffen: Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes

    Ein Unbekannter hat am Montagnachmittag in Ulm einen Lehrer niedergeschlagen. Was ist bisher bekannt?

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING