Urteil gegen Donald Trump: Die Autorin E. Jean Carroll hatte den Ex-US-Pr├Ąsidenten zum zweiten Mal verklagt. (Foto: SWR DASDING, IMAGO / USA TODAY Network)

Verbrechen

Donald Trump verurteilt - again!

Stand
AUTOR/IN
Kim Patro
Profilbild von Kim (Foto: SWR DASDING)
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Die Autorin E. Jean Carroll hatte den Ex-US-Pr├Ąsidenten zum zweiten Mal verklagt. Diesmal muss Trump richtig blechen. ­čĺ░

Eine Jury in New York hat entschieden, dass Donald Trump rund 83 Millionen US-Dollar zahlen muss - das sind etwa 77 Millionen Euro. Der Grund?

Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

Urteil im Verleumdungsprozess: Trump muss ├╝ber 83 Millionen US-Dollar zahlen

Dauer

Urteil im Verleumdungsprozess: Trump muss ├╝ber 83 Millionen US-Dollar zahlen

  • Carroll hatte Trump in einem ersten Prozess vorgeworfen, dass er sie 1996 in einem Luxuskaufhaus in New York vergewaltigt hat. Er wurde deshalb im Mai 2023 wegen sexuellen Missbrauchs, K├Ârperverletzung und sp├Ąterer Verleumdung verurteilt.
  • Im zweiten und aktuellen Prozess ging es noch mal um Verleumdung: Trump hatte Carrolls Vorw├╝rfe unter anderem damit kommentiert, dass Carroll eine "L├╝gnerin", eine "Verr├╝ckte" und nicht sein "Typ" sei.
  • Laut dem Urteil - das der dpa vorliegt - waren Trumps Kommentare zu Carroll "b├Âswillig".
  • Dass die Kommentare verleumderisch sind, hatte der Richter schon vor dem Prozess entschieden. Die Jury musste also nur noch entscheiden, wie viel Cash Trump bezahlen muss.
  • Krass: Carroll hatte anscheinend rund 24 Millionen US-Dollar Schadensersatz gefordert. Laut Urteil muss Trump insgesamt etwa dreimal so viel blechen. Die hohe Summe soll Trump davon abhalten, sich wieder so zu verhalten.

Trumps Anw├Ąlte haben angek├╝ndigt, dass sie in Berufung gehen wollen.

Donald Trump will wieder Pr├Ąsident werden ÔČç´ŞĆ

USA Trump als Pr├Ąsidentschaftskandidat? So hoch ist die Wahrscheinlichkeit

Donald Trump hat die Vorwahl in New Hampshire gewonnen. Wird er 2024 als Pr├Ąsident zur Wahl stehen?

Die junge Nacht DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verf├╝gung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale ├╝ber Themen berichten k├Ânnen, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verf├╝gung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale ├╝ber Themen berichten k├Ânnen, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Most Wanted

  1. Gaza Diese deutschen Politiker werden angezeigt - wegen Beihilfe zum V├Âlkermord

    Eine Gruppe von deutschen Anw├Ąlten hat eine Klage bei der Generalbundesanwaltschaft eingereicht. Das musst du wissen: