Solidaritäts-Aufkleber für die Palästinenser am Gebäude der Europäischen Kommission während einer Solidaritätsdemonstration mit dem palästinensischen Volk.

Israel-Hamas-Krieg

EU-Staaten fordern sofortige Waffenruhe im Gazastreifen

Stand
Autor/in
Louis Leßmann
Profilbild von Louis
Judith Bühler
Judith Bühler  NEWSZONE-Team

Die EU hat immer weniger Verständnis für die Reaktion von Israel auf den Terrorangriff der Hamas.

Weil die Lage für die Zivilbevölkerung im Gazastreifen so schlimm ist, fordern die EU-Staaten jetzt eine sofortige Feuerpause. Das teilte EU-Ratspräsident Charles Michel am Donnerstagabend nach Gesprächen der Staats- und Regierungschefs beim EU-Gipfel in Brüssel mit.

Strong and unified statement of EU leaders on the Middle East at #EUCO tonight!The EU calls for an immediate humanitarian pause leading to a sustainable ceasefire. Full & safe humanitarian access into Gaza is essential to provide the civilian population with life-saving…

Das erhofft sich die EU von einer Feuerpause:

  • Einen nachhaltigen Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas.
  • Alle Geiseln im Gazastreifen werden freigelassen.
  • Die Zivilbevölkerung in Gaza bekommt humanitäre Hilfe.
Logo SWR3

Nachrichten EU fordert Waffenruhe in Gaza

Dauer

EU fordert Waffenruhe in Gaza

EU-Forderung an Israel: Keine Offensive in Rafah

Die EU-Staaten haben Israel außerdem aufgefordert, keine Bodenoffensive in Rafah zu starten. Dorthin sind rund 1,5 Millionen Palästinenser geflohen, die sonst in anderen Teilen des Gazastreifens gelebt haben. Die Zustände dort sind katastrophal.

Israel-Hamas-Krieg Israels Strategie im Krieg gerechtfertigt? Das sagt Olaf Scholz

Der Kanzler hat mit Israels Regierungschef Netanjahu gesprochen. Dabei ging es auch um die Zivilbevölkerung in Gaza.

PLAY SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Most Wanted

  1. Eppingen 17-Jähriger liefert sich heftige Verfolgungsjagd mit der Polizei

    Er hatte den Motor seines Motorrades aufheulen lassen. Daraus entwickelte sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

    SWR4 am Mittwoch SWR4