Fußball Frauen WM, Spanien - England, Finale: Spaniens Spielerinnen feiern ihren Sieg über England.

FIFA Frauen WM

Fußball-Weltmeisterinnen: Spanien holt zum ersten Mal den Titel 🥇

Stand
Autor/in
Max Stokburger
Max Stokburger
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi

Spanien hat mit 1:0 gegen England gewonnen. Neben 13 Minuten Nachspielzeit gabs auch einen verschossenen Elfmeter!

Rund 76.000 Zuschauer und Zuschauerinnen verfolgten das WM-Finale im Australia-Stadion von Sydney. In der 29. Minute ging Spanien durch Olga in Führung. In der zweiten Halbzeit hätten die Spanierinnen per Elfer auf 2:0 erhöhen können - Hermoso scheiterte aber an England-Keeperin Earps.

Heftig: Wegen mehrerer Unterbrechungen gabs 13 Minuten Nachspielzeit - doch es blieb beim 1:0. Für Spanien ist es der erste WM-Titel. Die Spielerinnen waren mega happy und hatten Tränen in den Augen.

Wir haben so viele Tage versucht, uns vorzustellen, wie es ist, Weltmeister zu sein. Wir konnten es nicht.

Bei der Siegerehrung wurde Jennifer Hermoso vom Präsidenten des spanischen Fußball-Verbandes auf den Mund geküsst. 🤔

Spanien gewinnt Finale der Frauen WM: Davor gabs Beef mit dem Trainer

Der Trainer der Spanierinnen, Jorge Vilda, ist umstritten. Im letzten September hatte es Stress gegeben und 15 Spielerinnen ihren vorläufigen Rücktritt aus der Nationalmannschaft verkündet. Der Verband stellte sich aber vor Vilda - daraufhin kamen drei Spielerinnen zurück. Nach dem Mega-Erfolg ist Vilda "wahnsinnig stolz auf sein Team".

SPAIN ARE WORLD CHAMPIONS!!! 🇪🇸#BeyondGreatness | #FIFAWWC pic.twitter.com/x4liWtvgpN

Diese Teams haben in den letzten Jahren bei der Frauen WM den Titel geholt:

  • USA (2019/2015)
  • Japan (2011)
  • Deutschland (2007)

Für Deutschland lief es bei dieser WM überhaupt nicht:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted