Freiburg jubelt nach einem Tor - Gegen den VfB Stuttgart

Fußball

Weiß statt rot! Deshalb tauscht Freiburg gegen Stuttgart die Trikotfarbe

Stand
Autor/in
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team
Niklas Behrend
Niklas Behrend

Dass der SC Freiburg zu anderen Trikots greift, hat einen wichtigen Grund: Die Rot-Grün-Schwäche von Spielern.

Freiburg wird am Samstag in weiß spielen. Das liegt daran, dass der VfB Stuttgart im Derby in grün auflaufen wird. Würden die Freiburger dann wie gewohnt zu den roten Heimtrikots greifen, hätten Spieler mit der Einschränkung keine Chance, die beiden Mannschaften zu unterscheiden. "Es muss sein wegen der Rot-Grün-Schwäche, die einige Spieler haben können und auch haben", erklärte Freiburg-Trainer Christian Streich am Donnerstag.

Newszone-Logo

Streich: Keiner will, dass jemand den Ball dem Gegner in die Füße spielt

Dauer

Im Derby gegen den VfB Stuttgart wird der SC Freiburg in einer ungewohnten Trikotfarbe auflaufe - in weiß. Das liegt daran, dass der Gegner VfB Stuttgart in grün spielen wird. Dadurch könnten Spieler mit Rot-Grün-Schwäche Probleme bekommen.

💡 Nice to know: Statistisch sind neun Prozent aller Männer von so einer Farbsehschwäche betroffen - also fast jeder Zehnte. Bei Frauen sind es nur 0,8 Prozent.

Grund für den Trikottausch: Rot-Grün-Schwäche 🔴🟢

Streich will durch den Trikottausch auch dafür sorgen, dass sich alle auf dem Platz auf das Spiel konzentrieren können. Vor einiger Zeit trugen die Freiburger deshalb auch schon mal gelbe Trikots, um sich vom Gegner in grün zu unterscheiden. Welcher Freiburg-Profi die Rot-Grün-Schwäche hat, ist unklar.


Spieler sollen nicht auf den Platz gehen und 90 Minuten Panik haben, weil sie die Trikots nicht erkennen.

Hier kannst du testen, ob du eine Rot-Grün-Schwäche hast:

Brillen können nicht nur bei Sehschwäche helfen. Diese Virtual-Reality-Tools haben ganz andere Möglichkeiten:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

X ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Bis zu seiner Umbenennung hieß das Netzwerk Twitter. Auch Unternehmen und Vereine sind auf X aktiv. Sie schreiben Beiträge (früher: Tweets) mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Beitrag kann dadurch zu einer Nachrichtenquelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Beitrag echt sind. Seit Elon Musk das soziale Netzwerk gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über X verbreitet werden.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Eppingen 17-Jähriger liefert sich heftige Verfolgungsjagd mit der Polizei

    Er hatte den Motor seines Motorrades aufheulen lassen. Daraus entwickelte sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

    SWR4 am Mittwoch SWR4

  2. Offenburg

    Offenburg Nach Schüssen an Schule: Eltern des 15-Jährigen angeklagt

    Im letzten Jahr soll ein Jugendlicher einen Mitschüler erschossen haben. Jetzt müssen auch seine Eltern vor Gericht.

    DASDING DASDING