ILLUSTRATION - Eine Hand hält ein Wasserglas unter einen Wasserhahn. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod)

Good News

Grundwasser in Baden-Württemberg wird immer sauberer

Stand
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR DASDING)
Max Stokburger
Max Stokburger  (Foto: SWR DASDING)

Auch wenn sich einige Schadstoffe hartnäckig halten: Das Grundwasser wird immer besser - und damit auch das Trinkwasser.

Denn: 70 Prozent unseres Trinkwassers wird aus Grund- und Quellwasser gewonnen. Es gibt seit Jahren immer weniger Schadstoffe im Grundwasser in Baden-Württemberg. Dazu hat diese Regel beigetragen: Seit 1988 müssen Bauern in Wasserschutzgebieten das Grundwasser schonen.

Nitrate und Pflanzenschutzmittel noch da - aber insgesamt besser

Nitrate kommen vor allem wegen der Landwirtschaft ins Grundwasser - zu viel davon ist nicht gut. In den letzten Jahren hat sich der Anteil im Grundwasser nicht wirklich verändert. Im Vergleich zu vor 30 Jahren ist er aber deutlich gesunken. An wenigen Messstellen wird der Höchstwert allerdings noch überschritten.

Teilweise sind verbotene Pflanzenschutzmittel von früher noch messbar. Allerdings werden die Grenzen für Schadstoffe nur an unter zwei Prozent der Messstellen überschritten. Auch hier sind die Werte langfristig besser geworden.

Niemand möchte einen Cocktail aus Chemikalien trinken. Deshalb müssen wir beim Schutz unseres Grundwassers am Ball bleiben.

Mehr Good News:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Most Wanted

  1. Stuttgart

    Stuttgart Was ist da los?! Mehr als 300 Leute nach dem Frühlingsfest krank 🤢

    Erbrechen, Durchfall, Übelkeit: Nach dem Feiern sind viele Leute krank geworden. Jetzt gibts Untersuchungen.

    DASDING DASDING