J.Cole bei einem Live-Auftritt in Berlin

Rap-Beef

J.Cole antwortet auf Kendricks Diss - und entschuldigt sich danach

Stand
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz
Max Stokburger
Max Stokburger

In "7 Minute Drill" feuerte der Rapper in Kendricks Richtung. Jetzt zieht er selbst zurück und schämt sich ein bisschen.

In dem Track greift J.Cole Kendricks Alben an:

Yo first shit was classic
yo last shit was tragic
Yo second shit put n***as to sleep but they gassed it
Yo third shit was massive and that was yo prime

Dann kritisiert er, dass Kendrick in zwölf Jahren nur vier Projekte veröffentlicht hat und rappte, dass niemand über Kendrick reden würde, wenn er nicht seinen Diss rausgehauen hätte.

Jetzt kommt die Entschuldigung

Auf dem Dreamville-Fest hat sich J.Cole jetzt zu dem Disstrack geäußert. Er erzählte auf der Bühne, wie stolz er auf das Projekt "Might Delete Later" ist - bis auf einen Teil.

Ein Teil ist das lameste, was ich jemals gemacht habe.

Sein Diss an Kendrick fühle sich für ihn nicht gut an und es passe nicht zu ihm, die Werke von ihm zu discrediten. Er gibt Kendrick ein dickes Shoutout als einer der größten Rapper und hofft, dass Kendrick und seine Fans ihm vergeben.

Hier kannst du dir vierminütige Rede von J.Cole reinziehen:

Auch Drake reagierte bereits auf Kendricks Disstrack gegen die "Big Three":

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf TikTok aktiv. Sie teilen in den Videos, die sie hochladen, auch Infos über sich selbst. Die Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und die Inhalte echt sind. Ein blauer Haken neben dem Profil macht deutlich, dass es durch TikTok selbst als echt eingestuft wurde. TikTok ist ein soziales Netzwerk und Teil des chinesischen Unternehmens ByteDance.

Most Wanted

  1. Fußball Trainersuche beendet?! ER könnte der neue Bayern-Trainer werden

    Viele hatten schon befürchtet, dass der FC Bayern keinen neuen Trainer mehr findet. Aber: Jetzt soll alles klar sein.

    DASDING - Morgens klarkommen DASDING