Die Webseite des Lebensmittelherstellers More Nutrition ist im Hintergrund eines Videos von STRG_F zu sehen.

Health

More Nutrition: Deshalb wird die Marke extrem kritisiert

Stand
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE

More Nutrition ist bekannt für Zuckerersatz, Proteinpulver und Nahrungsergänzungsmittel. Hinter den Kulissen geht mehr ab.

Was ist aktuell bei More Nutrition los? Die Marke steht schon länger in der Kritik - mitunter wegen gefährlicher Abnehm-Challenges und dem Mitgründer Christian Wolf. Eine groß angelegte Recherche von STRG_F mit dem ZDF Magazin Royale zeigt ein gefährliches Bild.

Undurchsichtige Werbetaktiken

Besonders shady soll More Nutritions Business mit Nahrungsergänzungsmitteln und Kapseln sein. Ein Beispiel: "Curcu-More" sind Kapseln mit Kurkuma als Inhaltsstoff. Auf More Nutritions Instagram-Account behauptete eine Influencerin, sie könnte dank des Produkts medikamentenfrei mit der chronischen Darmkrankheit Morbus Crohn leben. Eine krasse Aussage - und nicht zulässige Werbung durch die Gesundheitsaussagen. Das bestätigte die Rechtsanwältin der Verbraucherzentrale in Nordrhein-Westfalen, Susanne Punsmann. More Nutrition nahm nach einer Abmahnung die Werbung von ihrer Seite.

Verarscht More Nutrition Micro-Influencer?

More Nutrition setzt auf Influencer-Marketing. Hier wird den Zuschauern eine große, glückliche Familie beschrieben. Doch wer Teil der More-Family sein möchte, soll erst mal for free arbeiten. Micro-Influencer behaupten, dass sie in einer WhatsApp-Coaching-Gruppe landen und erst einmal Monate kostenlos Werbung machen müssten für More-Produkte. Nur so könnten sie irgendwann zum More-Influencer werden, der bezahlt werde.

Werden Kritiker von More Nutrition bedroht?

Das sind nicht die ersten Videos, in denen More Nutrition kritisiert wird. Mitunter haben der Influencer Luca Negri und Eileen, die Betreiberin einer Insta-Gossipseite, öffentlich Kritik ausgeübt. Bei beiden kam es im Anschluss zu Drohnachrichten und -anrufen. Bei Luca kannten diejenigen, die ihn bedrohten, sogar seine Adresse.

More Nutrition zeigt sich schockiert von den beiden Fällen und distanzieren sich von den Drohungen. Auch Christian Wolf behauptet, er kenne den Verantwortlichen nicht und er habe niemanden damit beauftragt.

Wie gefährlich sind die bekanntesten Produkte von More Nutrition?

Das ZDF Magazin Royale hat Erfahrungen von Leuten gesammelt, die über Jahre hinweg More-Nutrition-Produkte zu sich genommen haben sollen. Sie berichten von Verdauungsproblemen. Das Zuckerersatzprodukt "Chunky Flavour" enthält Sucralose als Süßungsmittel. Die Zusammensetzung in den More-Produkten mit diesem Süßungsmittel könne laut Ernährungswissenschaftler und Pharmakologen Prof. Dr. Martin Smollich tatsächlich zu Verdauungsbeschwerden führen.

Zudem wurde in der Instagram-Story von More Nutrition behauptet, dass "Chunky Flavour" laut Tests der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) absolut sicher für Kinder und Schwangere sei. Auf Nachfrage vom ZDF Magazin Royale antwortete die EFSA, dass sie keine Produkte testen und zudem keine Sicherheitsbewertung für More-Produkte gemacht hätten.

Du willst dir selbst die Recherchen von STRG_F und dem ZDF Magazin Royale geben? Hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Most Wanted

  1. Rassismus Nazi-Gegröle auf Sylt: Bekannte Influencerin feuert Person aus Video!

    Auf Sylt haben junge Menschen ein Nazi-Lied gesungen. Influencerin Milena Karl hat wohl jemanden aus dem Video gefeuert.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Influencer Hat Isa was mit dem Aus von den "Allerjutsten" zu tun?

    Einige glauben, dass sich "Die Allerjutsten" getrennt haben, weil Amar was mit Isa aka. HoneyPuu gehabt haben soll. Die ist darüber not amused und macht eine klare Ansage.