MADRID, SPAIN - APRIL 21: Lamine Yamal of FC Barcelona, Barca (L) and Lucas Vazquez of Real Madrid (R) seen during the La Liga EA Sports 202324 football match between Real Madrid vs FC Barcelona at Estadio Santiago Bernabeu on April 21, 2024 in Madrid, Spain.

Fußball

Barça nach Clásico-Niederlage sauer: War der Ball drin? ⚽

Stand
AUTOR/IN
Niklas Behrend
Niklas Behrend
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun

In Spanien gibt es keine Torlinientechnik. Das wurde im Clásico gegen Real Madrid zu einem Problem.

Am Ende gewannen die Madrilenen das Spiel am Sonntagabend mit 3:2. Diskutiert wird aber über eine Szene aus der 28. Minute:

Beim Spielstand von 1:1 schoss Barças Lamine Yamal den Ball in die kurze Ecke. Auf den Fernsehbildern kann man nicht eindeutig erkennen, ob Real-Keeper Andrij Lunin den Ball am Sonntagabend vor der Linie gehalten hat oder erst dahinter.

Hier siehst du die Szene:

Clásico: Schiedsrichter César Soto Grado sagt kein Tor

Der Struggle war groß. Auch die Videoschiris prüften die Szene ausgiebig. Am Ende wurde auf kein Tor entschieden - ohne eindeutige Aufklärung der Szene.

Barcelonas Keeper Marc-André ter Stegen fand nach dem Spiel klare Worte:

Es ist eine Schande, dass sie keinen Winkel finden, um das Tor zu kontrollieren.

Auch sein Coach Xavi war sauer und forderte die Einführung der Torlinientechnik, die in der Bundesliga schon seit Jahren am Start ist.

Durch den 3:2-Sieg hat Real jetzt sechs Spieltage vor Saisonende elf Punkte Vorsprung auf Barcelona.

Leverkusen marschiert weiter:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Rassismus Nazi-Gegröle auf Sylt: Bekannte Influencerin feuert Person aus Video!

    Auf Sylt haben junge Menschen ein Nazi-Lied gesungen. Influencerin Milena Karl hat wohl jemanden aus dem Video gefeuert.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Fußball Trainersuche beendet?! ER könnte der neue Bayern-Trainer werden

    Viele hatten schon befürchtet, dass der FC Bayern keinen neuen Trainer mehr findet. Aber: Jetzt soll alles klar sein.

    DASDING - Morgens klarkommen DASDING