Menschen warten schon Stunden vor der Öffnung vor dem Eingang der Ausländerbehörde in Stuttgart.

Politik

Übernachten vor dem Amt? So schlimm ist die Lage in Ausländerbehörden

Stand
AUTOR/IN
Alicia Tedesco
Autorenprofil Alicia Tedesco
Basti Schmitt
Bastian Schmitt

Seit Monaten campen Menschen vor der Ausländerbehörde in Stuttgart - und kriegen trotzdem oft keinen Termin.

Stuttgart ist dabei ein Extrem- aber kein Einzelfall. In ganz Deutschland sind Ausländerbehörden überlastet. Die Folge: Wer nicht rechtzeitig einen Termin bekommt, verliert vielleicht die Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland und so den Job.

Überlastete Ausländerbehörde in Stuttgart: Wie ist die Lage?

Menschen, die vor der Behörde übernachten und so ein "Notfallticket" bekommen, dürfen so lange in Deutschland bleiben, bis sie einen normalen Termin erhalten. Viele Termine ergeben sich trotzdem zu kurzfristig.

Was sind mögliche Lösungen, um die Wartezeit zu kürzen?

  • Mehr Personal finden und einstellen
  • Prozesse ändern und aufteilen: Es sollte sich nicht nur ein Sachbearbeiter um eine Person kümmern.
  • Neues spezialisiertes Team: In Stuttgart will man ein Team speziell für den Arbeitgeberwechsel einführen, da es hier besonders viele Auflagen für die Aufenthaltsgenehmigung gibt.
  • Digitalisierung vorantreiben: In Stuttgart werden die Akten immer noch nur in Papierform angelegt. Bei anderen Behörden geht das schon elektronisch.
  • Aufenthaltsdauer verlängern: Das Bundesministerium will dafür sorgen, dass die Aufenthaltsgenehmigungen länger gültig sind.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Most Wanted

  1. Euro 2024 Klage! SO wollte die UEFA das Video von Marvin Wildhage canceln ❌

    Der YouTuber hat sich beim EM-Eröffnungsspiel als Fake-Maskottchen ins Stadion gemogelt. Die UEFA war nicht begeistert.

    DASDING DASDING

  2. Hitzewelle Stromausfall von Kroatien bis Albanien: Das ist der Grund!

    Tausende Menschen wurden von einem Stromausfall überrascht. Wo genau es Probleme gibt und warum - hier checken.

    SWR Aktuell am Abend SWR Aktuell