Thomas Müller spricht mit Leroy Sane während des Spiels Bayer Leverkusen - Bayern München. (Foto: IMAGO, Jürgen Schwarz)

Fußball

Thomas Müller im Rage-Modus: "Da fehlen mir teilweise die Eier"

Stand
AUTOR/IN
Louis Leßmann
Profilbild von Louis (Foto: SWR DASDING)
Max Stokburger
Max Stokburger  (Foto: SWR DASDING)

Nach der schmerzhaften Niederlage gegen Leverkusen ist die Stimmung in München angespannt. So reagieren die Bayern.

Der FC Bayern München musste sich am Samstagabend mit 0:3 bei Tabellenführer Bayer 04 Leverkusen geschlagen geben. Dementsprechend schlecht war nach dem Spiel die Laune von Thomas Müller. Im Interview mit "Sky" sagte der 34-Jährige, dass es im Training eigentlich besser läuft - da sei das Team mutiger. Anders dann aber im Spiel:

Da fehlen mir, und da können wir unseren Oliver Kahn zitieren, teilweise die Eier und diese Freiheit.

Bayern-Coach Thomas Tuchel wollte Müller dafür aber nicht verantwortlich machen. Bayern habe genug internationale Stars, die gegen Leverkusen nicht gut genug gewesen sein, weshalb man nicht auf den Trainer gehen müsse. So analysierte Tuchel das Spiel:

Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

Bayern-Trainer Tuchel zu Niederlage gegen Leverkusen

Dauer

Bayern-Trainer Tuchel zu Niederlage gegen Leverkusen

Hier siehst du Müllers Ansage in voller Länge:

War das die Vorentscheidung im Titelrennen?

Durch den Sieg erhöht Leverkusen seinen Vorsprung auf die Bayern um fünf Punkte. Einerseits war es erst der 21. Spieltag, andererseits ist Leverkusen bisher in der kompletten Saison ungeschlagen. Bayerns Sportdirektor Christoph Freund sagte nach dem Spiel, dass Bayern es jetzt nicht mehr in der eigenen Hand hat.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Most Wanted