Seit Montagvormittag arbeiten viele private Busfahrer in Rheinland-Pfalz nicht mehr. Zum erneuten Streik hat Verdi aufgerufen. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Thomas Frey)

Rheinland-Pfalz

Streik! Deshalb kommt dein Bus nicht ­čÜî

Stand
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)
Max Stokburger
Max Stokburger  (Foto: SWR DASDING)

In Rheinland-Pfalz fallen diese Woche viele Busse aus. Der Streik betrifft vor allem Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler.

Gestreikt wird bei privaten Busunternehmen. Die fahren normalerweise viele Schulbus-Strecken. Weil die Busse wegen des Streiks ausfallen, m├╝ssen viele Sch├╝ler in Rheinland-Pfalz ihren Hin- und R├╝ckweg zur Schule jetzt selbst organisieren.

Der Streik hat bereits letzte Woche begonnen und sollte eine Woche dauern. Die Gewerkschaft Verdi hat die Aktion aber verl├Ąngert. Deshalb dauert der Streik bis Sonntag (24. M├Ąrz).

Hier wird nicht mehr gestreikt!

Beim ├Âffentlichen Nahverkehr haben sich Verdi und der Arbeitgeberverband Rheinland-Pfalz geeinigt. Die Mitarbeiter bekommen zuk├╝nftig h├Âhere Zuschl├Ąge f├╝r Schichten an Wochenenden und Feiertagen und eine Jahressonderzahlung.

Eine Good News f├╝r dich:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der S├╝dwestrundfunk. Er ist ├Âffentlich-rechtlich und geh├Ârt mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Beh├Ârden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabh├Ąngig von Werbung und Politik.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verf├╝gung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale ├╝ber Themen berichten k├Ânnen, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Stuttgart

    Stuttgart Was ist da los?! Mehr als 300 Leute nach dem Fr├╝hlingsfest krank ­čĄó

    Erbrechen, Durchfall, ├ťbelkeit: Nach dem Feiern sind viele Leute krank geworden. Jetzt gibt es einen Verdacht.

    DASDING DASDING