Cristiano Ronaldo (Foto: Imago, Golovanov + Kivrin)

Starnews Iran gegen Portugal: Darum hat Cristiano Ronaldo verkackt

Portugal hat gegen den Iran einen Elfmeter versemmelt und dann auch noch - "nur" - unentschieden gespielt. Für Cristiano Ronaldo also enttäuschend. Dabei findet das Netz sogar, er hätte noch eine Karte bekommen müssen.

Schon der Abend vor dem Spiel lief für Cristiano nicht gut. Iransiche Fans sollen den Fussballstar in der Nacht wachgehalten haben. Sie standen vor dem Hotel von Ronaldo und tröteten munter in ihre Vuvuzelas - schlafen war dann erst mal rum. Im Video oben siehst du, wie es vor dem Hotel abging.

Wegen Schlafmangel schlecht gespielt?

Im Video siehst du, wie Cristiano an das Fenster kommt und wohl darum bittet, dass die iranischen Fans endlich Ruhe geben. Am nächsten Tag dann das Spiel und vor allem eins, was hängen bleibt: Cristiano Ronaldo bekommt einen Elfmeter und verschießt. Dass der versemmelte Schuss aber wirklich am Schlafmangel lag, bezeifeln wir ja. Auch ein Ronaldo kann mal ein Elfmeter verschießen.

Der Aufreger: Kein Foul für Ronaldo?

In der 82. Minute attackierte Ronaldo seinen Gegenspieler Morteza Pouraliganji von hinten und erwischte den Iraner mit dem Ellbogen.

Das Urteil nach dem Videobeweis: Gelbe Karte...

Nur?! Die User im Netz regen sich auf, denn ein anderer Spieler hätte klar Rot bekommen.